Donnerstag, 13. September 2012

Pig Vision - Ein Film über das Leben zweier Brüder

Heute erreichte mich eine email aus Österreich, genauer gesagt von UNITED CREATURES, einer Tierrechtsplattform. In der email wurde mir das neue Projekt vorgestellt, ein 15-minütiger Film über die Schweinehaltung in Österreich.

Da könnte man sofort denken "nicht schon wieder so ein blutiger Schocker über Schlachtszenen!"... Dem ist aber nicht ganz so.

In dem Film "PIG VISION" geht es um 2 Schweinebrüder, beide werden mit der Kamera über 7,5 Monate hinweg begleitet. Einer der beiden, namens Jackpot, wird aus der Massentierhaltung befreit und darf sein Leben auf einem Gnadenhof verbringen, glücklich und zufrieden, wie es von der Natur vorgegeben ist.
Der andere, X15 genannt, "lebt" bzw. übersteht 7,5 Monate in einem für Österreich durchschnittlichen Mastbetrieb.

In den verschiedenen Lebensphasen wird immer wieder hin- und hergeschaltet, zwischen dem schönen, natürlichen Leben auf dem Gnadenhof und dem grausamen und leider auch alltäglichen Horror in dem Mastbetrieb.

Auch der Gang zum Schlachter mit X15 wird von der Kamera begleitet...

Der Film ist wirklich sehr gut gemacht, es ist wirklich erstaunlich zu sehen, welche Unterschiede diese Tiere haben. Nach den 7,5 Monaten sieht man deutlich, dass X15 ein zutiefst trauriges Tier ist, welches keinen Hoffnungsschimmer mehr besitzt, während Jackpot hingegen jeden Tag mehr aufblüht und einen eigenen Charakter an den Tag legt...



Mehr Infos unter www.pig-vision.com

Bitte verbreitet dieses Video, es regt wirklich zum Nachdenken an.
Danke ♥

Kommentare:

  1. Ja, dieser Film ist wirklich gut gemacht und regt zum Nachdenken an. Ich habe ihn auch gleich auf meinen Blog gestellt.

    AntwortenLöschen