Freitag, 14. September 2012

Orangensaft mit Schwein? Nein Danke!

Das Problem ist mittlerweile ja schon bekannt.... Wein und Säfte werden mit Gelatine geklärt, in Chips sind tierische Aromen versteckt, in Fanta war früher Fischöl enthalten usw... Die Liste der kleinen Helfer der Lebensmittelindustrie ist unendlich lang.

Bei jedem Einkauf verbringt man eh schon Stunden damit, die viel zu kleinen Zutatenlisten zu studieren... Wenn man dann mal neue Produkte entdeckt hat, die weder E120 (roter Farbstoff aus Läusen, was auch kaum jemand weiss) noch Gelatine noch sonst etwas enthalten kann man sich auch nicht sicher sein, ob nicht doch etwas davon im Produkt versteckt ist.

Damit das vielleicht endlich mal ein Ende hat, setzt sich foodwatch jetzt für eine Kennzeichnung derartiger Produkte ein.

Hier zur Kampagne von foodwatch...

Hier gehts direkt zur email-Aktion...




Kommentare:

  1. Ich hoffe da machen möglichst viele mit, auch Nicht-Vegetarier! Ich wollte auch schon mal dazu aufrufen, aber jetzt müsste so ziemlich jeder mal davon gelesen haben, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffen wir es mal dass sich viele daran beteiligen... Laut der Internetseite von foodwatch sind es schon fast 33.000 versendete emails :-)

      Löschen
  2. Nein! den Saft hab ich erst letzt gekauft-.-

    AntwortenLöschen
  3. Mitgezeichnet! Danke für den Hinweis!

    AntwortenLöschen