Montag, 31. Dezember 2012

Aller guten Dinge sind drei :)

Ich melde mich zum Jahresende auch nochmal bei Euch :)

Zum einen natürlich wegen dem Jahresende...

Und dann wird der Tierschutzblog heute 3 Jahre alt :) Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht... Ich hoffe euch haben meine Posts von diesem Jahr gefallen, wenn es auch in einigen (oder sogar den meisten) um nicht so schöne Themen ging... Na ja, bleibt zu hoffen dass es tierschutzmäßig 2013 aufwärts geht :)

Also dann wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2013!!








Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten! ✰•*¨*•.¸¸★¸¸.•*¨*•✰

Ich wünsche Euch allen da draußen frohe und besinnliche Weihnachten!!

Geniesst die ruhige Zeit vorm Jahresende...

Und denkt dran:


;)








Sonntag, 23. Dezember 2012

Eindrücke aus dem Tierheim und Tierbescherung

Huhu!! Komme soeben von der Tierbescherung aus dem Tierheim Soest zurück... Also das war sowas von voll dort, ich hab mich richtig gefreut als ich soviele Autos vor dem Tierheim gesehen habe, echt der Wahnsinn :) Damit hätte ich nicht gerechnet, aber es scheint doch noch viele Menschen mit einem Herz für Tiere zu geben, das ist schön :)

Also ich persönlich muss gestehen, dass ich zum ersten Mal in einem Tierheim war! Das hat mich wirklich sehr berührt, auf der einen Seite haben es die Tiere wirklich hundertmal besser als sonstwo in anderen Ländern, aber auf der anderen Seite ist es auch schon sehr traurig gewesen zu sehen, wie all diese armen Seelchen auf ein neues Zuhause hoffen.

Die meisten Hunde haben wirklich sehr um die Aufmerksamkeit der vielen Besucher gekämpft, sie standen wedelnd am Gitter, jaulten und legten im wahrsten Sinne einen Hundeblick an den Tag :)

An vielen Gittern stand aber auch, dass die Tiere bsp. aufgrund Verhaltensauffälligkeiten unvermittelbar sind, diese Tiere fristen also ihr ganzes Leben in diesem Heim... Aber sie können sich immer selbst entscheiden, ob sie sich drinnen oder draussen aufhalten, das ist schonmal gut...

Bei einigen Hunden stand auch soetwas, wie "nicht stubenrein" am Gitter, diese Tiere werden es auch sehr sehr schwer haben, ein neues Zuhause zu finden; von ihnen sind auch schon einige Tiere seit mehreren Jahren im Heim...

Und es gab auch Pensions-Tiere, die nur für zwei Wochen aufgenommen sind, da die Besitzer im Urlaub sind. Umso weniger verstehe ich, warum manche Menschen ihre Hunde vor einem Urlaub einfach an der Autobahnraststätte aussetzen...

So, hier erstmal ein paar Bilder:

Das sind die ganzen Spenden, wie man sieht jede Menge ;)


Die Aussengehe, die von den Tieren jederzeit erreichbar sind:


Die Katzenstation:

Wie man sieht kämpften die Tiere um die Aufmerksamkeit der Besucher:


Und dieser arme Kerl ist nicht vermittelbar :`(


Deshalb denkt bitte dran, wenn ihr euch einen Hund anschaffen möchtet, dass es in den Tierheimen wirklich viele dankbare Kerle gibt, bevor ihr zum Züchter geht...

Denn Tiere sind vom Umtausch ausgeschlossen und landen deshalb nicht selten, gerade nach Weihnachten, im Tierheim...

Freitag, 21. Dezember 2012

Bescherung im Tierheim :)

Falls ihr schon alle Weihnachtsgeschenke zusammen habt und noch etwas Zeit und Geld übrig habt, könnt ihr euch ja mal überlegen auf eine Tierbescherung ins Tierheim zu gehen :)

Also ich hab es mir dieses Jahr auch fest vorgenommen...

Hier sind einige Links zu den Tierheimen, die noch eine Bescherung machen (in vielen Tierheimen waren leider schon die Bescherungen)...


Tierheim Recklinghausen am 22.12.12 (PLZ 45657)

Tierheim Soest am 23.12.12 (PLZ 59469)

Tierheim Worms am 23.12.12 (PLZ 67547)

Tierheim Münnerstadt / Wannigsmühle am 23.12.12 (PLZ 97702)

Tierheim Lüdinghausen am 24.12.12 (PLZ 59348)

Tierheim Goslar am 24.12.12 (PLZ 38640)

Tierheim Belzig am 26.12.12 (PLZ 14806)
 

Also, Leckerlis, Futter, Kleingeld etc. einpacken (Wünsche der Tiere stehen auch auf den Interneseiten) und ab zur Tierbescherung :)

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Betäubungslose Ferkel-Kastration 2 Jahre länger erlaubt!

Na super, das ist deutsche Bürokratie vom Feinsten!!

Und zwar wurde im Mai 2012 beganntgegeben, dass Ferkel ab 2017 nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden dürfen. Jetzt wird das frühestens ab 2019 durchgesetzt! Ich verstehe nicht warum soetwas immer wieder nach hinten geschoben wird... 

Hier zur damaligen Erfolgs-Meldung der Süddeutschen vom 24.05.2012...

Hier zum Bericht in der FAZ vom 14.12.12...


Mittwoch, 19. Dezember 2012

Niederlande verbietet Zucht von Nerzen - aber erst ab 2024!

Wow, endlich mal wieder eine Erfolgsmeldung :) Obwohl... Und zwar dürfen in den Niederlanden keine Nerze mehr gezüchtet werden... Aber das zählt erst ab 2024!! Warum dauert das so lange bis das umgesetzt wird??

Na ja, das ist jedenfalls schonmal besser als gar nichts, schließlich sind die Niederlande nach China und Dänemark der drittgrößte Produzent von Nerzen, man kann nur hoffen dass 2024 wirklich Schluss damit ist!

Hier zum Erfolgs-Bericht...

Spenden statt Böllern!

Wahnsinn! In ein paar Tagen ist Weihnachten, wie schnell die Zeit wieder mal vergangen ist! Und Silvester steht auch bald schon wieder vor der Türe... Silvester werden wieder Millionen von Geldern auf der ganzen Welt verballert... Gut, ich will mich nicht davon freisprechen, dass ich nicht auch die ein oder andere Rakete um Mitternacht zünde, ich gebe es ja zu... Aber man muss wissen wo die Grenzen sind und nicht gleich mehrere XXL-Pakete Böller kaufen... Eine kleine Packung tut es auch!!!

Gestern erreichte mich passend zum Thema eine email von Altruja, einer Online-Spenden-Plattform... Dort kann jeder eine eigene Spendenaktion ins Leben rufen...

Im Moment laufen dort einige Aktionen unter dem Motto "Spenden statt Böllern", u. a. mit dem WWF und der Tiertafe Deutschland e.V.

Hier kommt ihr zur Seite....

Also, wenn ihr dieses Jahr das Böllern zurückschrauben wollt oder komplett darauf verzichten möchtet, könnt ihr ja die Ersparnis spenden ;) Oder ihr ruft einfach eine eigene Spendenaktion ins Leben, vielleicht für ein Tierheim in eurer Nähe etc.?

Sonntag, 16. Dezember 2012

Mein neuer Blog über Flugpatenschaften :)

Huhu!!

Ich hab einen neuen Blog :)

Und zwar geht es dort um die Vermittlung von Flugpatenschaften zwischen Flugpassagieren und Tierschutzorganisationen :)

Bitte meldet euch auch dort als Leser an, damit ein möglichst breites Publikum erreicht wird und so viele Tiere vermittelt werden können...

Und vielleicht gehört ihr ja zu den "Frühbuchern" und habt schon euren Urlaub für 2013 geplant? Super! Dann könnt ihr euch ja auch gleich als Flugpate zur Verfügung stellen ;)

Und hier ist mein neuer Blog:

http://flugpate.blogspot.de




Donnerstag, 13. Dezember 2012

Tierisch gute Geschenkideen

Na, seid ihr schon im Weihnachtsstress? Langsam sollte man sich dann doch auf den Weg machen und Geschenke besorgen, ganz so viel Zeit ist nämlich nicht mehr... Aber bevor die Weihnachts-Panik bei euch ausbricht, hab ich gleich schon ein paar hoffentlich gute Geschenkideen für euch, mit denen man sogar noch etwas Gutes tut :) Also Schenken im zweifachen Sinne ;)

Passend zum Schnee wäre mein erster Tipp ein Vogelfutterhaus. Die gibts in sämtlichen Größen und in sämtlichen Preislagen, schaut am besten mal im Baumarkt oder Blumenladen vorbei, da gibt es im Moment eine wirklich große Auswahl.

Oder als kleines Mitbringsel gibt es auch eine günstigere Alternative, wie bsp. den sogenannten "Knödelboy".. Ideal auch für Menschen, die keinen Garten besitzen, dieses kleine Teil ist schnell am Balkonblumenkasten etc. befestigt...Oder eine Futtersäule wäre ebenfalls eine günstige und schöne Alternative zum herkömmlichen Futterhaus.

Oder wie wäre es mit einem Vogel-Nistkasten? Gut, der kommt dann erst im Frühjahr zum Einsatz, aber so lange ist es bis dahin ja auch nicht mehr.


Mein nächster Tipp wäre ein Kalender von einem Tierschutzverein. Warum soll man sich diese überteuerten Kalender in Buchläden kaufen? Mit dem Kauf eines Kalenders vom Tierheim unterstützt man deren Arbeit und kann den Betrag noch als Spende von der Steuer absetzen.

Ich kaufe bereits seit einigen Jahren den Kalender der Tierfreunde Lüdinghausen, der "kostet" 10 EUR, als Verwendungszweck soll man nur "Spende" und die Adresse angeben und bekommt als Dankeschön einen Kalender. So kann man den Betrag dann von der Steuer absetzen ;)

Hab den von 2012 mal fotografiert:




In dem Kalender ist für jeden Tag viel Platz für Einträge....

Natürlich gibt es auch noch viele andere Kalender im Internet, ich hab euch mal ein paar Seiten rausgesucht:

Tierfreunden Lüdinghausen e.V.

Tierschutzverein Donauwörth e.V.

Tierschutzverein Rhein-Sieg-Kreis

Tierheim Bochum

Tierheim Kronach  

Tierschutzverein Berlin

Bremer Tierschutzverein e.V.

So, ich glaube das ist erstmal genug Auswahl :) Viel Spaß beim Durchstöbern der Seiten und vielleicht bestellt ja der ein oder andere von euch einen Kalender :)


==>> Habt ihr auch noch tierfreundliche Geschenkideen? Immer her damit :)

Freitag, 30. November 2012

Anti-Pelz-Kampagne von LUSH

Man ist das bitterkalt geworden *fröstel*... Und gerade in dieser Jahreszeit greifen wieder viele Menschen zu dem Tierqual-Produkt-Nr. 1, nämlich PELZ... Jetzt hab ich auf der Homepage von LUSH die neue Anti-Pelz-Kampagne entdeckt, dort kann man eine Petition unterschreiben:

Hier gehts zur Petition...

 

PETA hat eine Übersichtskarte von den aktuellen Pelzfarmen in Deutschland mit vielen Infos veröffentlicht, HIER gehts zu der Seite...

Und hier noch eine erfreuliche Nachricht: Die Nerzfarm in Hörstel muss schließen :) Hier gehts zur Info auf PETA.de....

Samstag, 17. November 2012

Petition: Verkaufsstopp von Stopfleber in Deutschland

Hier ist noch eine gaaaanz große Bitte von mir... Und zwar hat PETA eine Petition gegen den Verkauf von Stopfleber in Deutschland gestartet. Es sollen 50.000 Unterschriften gesammelt werden...

Die Herstellung von Stopfleber ist in Deutschland und in 13 weiteren europäischen Ländern aus Tierschutzgründen verboten. Aber der Verkauf ist hingegen noch erlaubt, was für ein Widerspruch!!



Hier gehts zur Petition...

Bitte unterschreibt und verbreitet die Petition im Internet, danke ♥

Saukomisch oder ein Ablenkungsversuch vom Tod?

Wer kennt nicht diese "lustigen" Schilder vor Metzgereien oder Fleischtheken, auf denen lachende und glückliche Schweine zu sehen sind?? Und was sieht man dann hinter diesen Schildern? Die Leichenteile dieser achso glücklichen Tiere... Was soll das?? Warum muss man mit lachenden Tieren für deren tote Körperteile werben??

Diese Frage hat sich die Süddeutsche Zeitung ebenfalls gestellt:

Hier zum Artikel der Süddeutschen...

Also meiner Meinung nach dienen die Bilder von glücklichen Schweinen an Fleischtheken nur als Ablenkung vom Tod bzw. zur Beruhigung des Gewissens... Vielleicht denkt der Käufer dann, dass das Fleisch was er da kauft von glücklichen Tiere stammt?? 

Mir hingegen zeigen diese Werbeschilder nur, dass es sich um Lebewesen handelt, die es nicht verdient haben nach tierquälerischer Haltung in Einzelteile zerlegt in der Fleischtheke zu landen... 
Aber warum sehen das die meisten Menschen nicht??

==>> Was ist eurer Meinung nach der Grund für Fleischwerbung mit Bildern von glücklichen Tieren??

Donnerstag, 1. November 2012

Grausame Zucht von Meeresschildkröten auf den Kaimaninseln stoppen!

Na ihr, geniesst ihr auch den freien Tag :)

Damit euch nicht etwa langweilig wird, kommt hier eine Petition für euch...

Und zwar geht es um die Zucht von Meeresschildkröten auf den Kaimaninseln. Meeresschildkröten stehen durch das Washingtoner Artenschutzabkommen unter Artenschutz. Da könnte man ja eigentlich der Zucht dieser bedrohten Tierart zustimmen, aber leider werden nur wenige gezüchtete Tiere wirklich freigelassen. Die Mehrzahl von ihnen landet beim Schlachter, nachdem sie unter grausamen Zuchtbedingungen in viel zu engen und dreckigen Becken gehalten wurden.

Das muss aufhören!! Deshalb setzt sich die WSPA Welttierschutzgesellschaft e.V. jetzt für die Schildkröten ein...Bitte beteiligt euch an der Unterschriftenaktion und verbreitet diese im Netz...


Hier gehts zur Petition


Donnerstag, 27. September 2012

Die Natur schlägt zurück....

Man, ich könnte Bäume ausreissen vor lauter Freude :(

Das hat man davon, wenn man die Natur schützen möchte ;) Ich mag die Natur, aber sie mich anscheinend nicht... Am besten sollte man gleich alles zubetonieren, die Bäume sind doch eh alle morsch und halbtot! Man man man ;) Was kommt denn diese Woche noch alles?? Da kann man ja froh sein dass man nicht noch selber druntergestanden hat!!!


Dienstag, 25. September 2012

R.I.P. Xanto ♥

Heute ist ein trauriger Tag, denn heute morgen ist unser guter Freund Xanto über die Regenbogenbrücke gegangen...



Danke, dass wir dich kennenlernen durften. Wir haben uns immer sehr über deine Besuche gefreut... Auch wenn du manchmal nur kurz vor unserer Tür standest, um nur ein Leckerli abzustauben ;)

Auch die Fernsehabende mit dir werden wir vermissen...


Viel zu früh musstest du uns verlassen...


  ♥ Rest in peace, kleiner Kerl

Sonntag, 23. September 2012

Tropenwaldzerstörung durch Soja-Anbau

Hallo ihr!! Ich hab wieder eine Petition für euch...

Diesmal von "Rettet den Regenwald e.V.". Sie fordern ein Importstopp von Soja in die EU...

"Jedes Jahr wird in Südamerika für Soja Tropenwald von der Fläche der Niederlande gerodet. Dabei haben die Monokulturen schon jetzt unvorstellbare Ausmaße erreicht: Auf 45 Millionen Hektar wachsen in Argentinien, Brasilien und Paraguay der gentechnisch veränderte Soja und Mais eines einzigen Herstellers, dem Monsanto-Konzern aus den USA. Das ist die Fläche von Deutschland und Österreich zusammen.
Monsantos Chemiker haben das Erbgut der Pflanzen immun gemacht gegen das firmeneigene Totalherbizid Roundup. Dessen Hauptbestandteil ist das Pflanzengift Glyphosat. Während die patentierten Bohnen die Besprühungen überstehen, stirbt die übrige Vegetation ab.
Weil sich die Plantagen bis zu den Siedlungen ausbreiten, werden die Menschen durch die versprühten Gifte krank oder sterben sogar. Auch Tiere, Böden, Flüsse und das Trinkwasser werden verseucht. Wissenschaftler bringen Monsantos Roundup mit dem weltweiten Amphibiensterben in Verbindung.
Doch die Natur wehrt sich. Auf den Genfeldern machen sich Wildkräuter und Insekten breit, die gegen Roundup resistent sind. Für Experten ist das keine Überraschung. Es ist die unausweichliche Folge eines perversen Systems, das gegen die Prinzipien der Natur arbeitet. Immer mehr und giftigere Chemikalien werden versprüht.
In der Europäische Union ist die große Mehrheit der Menschen gegen Gentechik in der Nahrung, trotzdem haben die meisten täglich damit zu tun. Unsere Hühner, Schweine und Rinder werden mit 35 Millionen Tonnen importiertem Soja gefüttert, hauptsächlich Gensoja von Monsanto.
Bitte unterschreiben Sie unsere Petition für den Importstopp von Soja an die Bundesregierung und EU.
Rettet den Regenwald empfiehlt auf Fleisch und tierische Produkte zu verzichten."

==>> Hier gehts zur Petition...



Donnerstag, 20. September 2012

"Wir sind der Schwarm" - Neue Petition vom WWF

Es gibt eine neue Petition vom WWF zur Fischereipolitik.

Reform der Gemeinsamen Fischereipolitik steht an – Trendwende zu nachhaltigem Management dringend nötig

Traurig aber wahr: Europa ist Weltmeister im Leerfischen. Während weltweit derzeit 30 Prozent aller Fischbestände als überfischt gelten, sind es in den europäischen Gewässern sogar 47 Prozent. 
Die Regelung der Fischerei ist eine Sache der Europäischen Union. Die erklärten Ziele der so genannten Gemeinsamen Fischereipolitik (GFP) der EU sind die nachhaltige Nutzung der Ressourcen, eine Minimierung der Auswirkungen der Fischerei auf die Umwelt und eine wettbewerbsfähige Fischereiwirtschaft. In den vergangenen Jahrzehnten hat diese Politik nicht funktioniert. Das Ergebnis: Fast jeder zweite untersuchte Bestand in EU-Gewässern ist überfischt, die Fischfangflotte ist zwei- bis dreimal größer, als für eine nachhaltige Fischerei verträglich wäre und in den vergangenen 10 Jahren sind die Fischanlandungen in europäischen Häfen um 30 Prozent zurückgegangen. 

EU muss die Verschwendung beenden

Aktuell hat die EU die Chance, Grundlegendes zu ändern, denn bis zum Jahr 2013 steht eine Reform der GFP an. Die neuen Gesetze werden dann wiederum 10 Jahre gelten. Aus Sicht des WWF muss die Fischereipolitik radikal erneuert werden und wichtige neue Elemente enthalten, damit die Vision einer zukunftsfähigen europäischen Fischerei Realität werden kann und nicht im Kern alles beim Alten bleibt – denn das können wir uns nicht leisten.

Hier gehts zur Petition vom WWF...

Montag, 17. September 2012

Die weltbeste Sojamilch ist....

... für mich seit einigen Monaten eindeutig der Edeka Bio Sojadrink ♥


Für 1,19 EUR pro Liter nicht ganz günstig, aber im Vergleich zu Alnatura und Alpro Soya schon. Gut, in den Discountern gibt es welche für 0,99 EUR, aber dort steht meistens auch nichts von Calcium drauf. In der Edeka-Sojamilch sind auf 100 ml 120 mg Calcium enthalten, was der "richtigen" Milch gleichkommt.



Die Konsistenz ist wirklich super, halt wie Milch... Und geschmacklich ist sie absolut nicht zu überbieten, im Müsli bsp. würde niemand den Unterschied zur "normalen" Milch erkennen.

Und sie eignet sich hervorragend für Puddings, die man kalt mit einem Fertigpulver anrührt; die werden wirklich schön fest und cremig. Bei einigen Sojamilchsorten hab ich die Erfahrung gemacht, dass diese nicht wirklich fest wurden, man hatte dann mehr eine Soße als einen Pudding.

Also falls ihr die noch nicht kennt, auf jeden Fall kaufen, ihr werdet es nicht bereuen :)

Auch der Räucher- und Naturtofu von Edeka sind inwzischen zu meinen meistgekauten Tofusorten geworden ;)

Hier geht´s zur Soja und Tofu-Seite von Edeka...

==>> Und was sind eure liebsten Sojamilchmarken?

Freitag, 14. September 2012

Orangensaft mit Schwein? Nein Danke!

Das Problem ist mittlerweile ja schon bekannt.... Wein und Säfte werden mit Gelatine geklärt, in Chips sind tierische Aromen versteckt, in Fanta war früher Fischöl enthalten usw... Die Liste der kleinen Helfer der Lebensmittelindustrie ist unendlich lang.

Bei jedem Einkauf verbringt man eh schon Stunden damit, die viel zu kleinen Zutatenlisten zu studieren... Wenn man dann mal neue Produkte entdeckt hat, die weder E120 (roter Farbstoff aus Läusen, was auch kaum jemand weiss) noch Gelatine noch sonst etwas enthalten kann man sich auch nicht sicher sein, ob nicht doch etwas davon im Produkt versteckt ist.

Damit das vielleicht endlich mal ein Ende hat, setzt sich foodwatch jetzt für eine Kennzeichnung derartiger Produkte ein.

Hier zur Kampagne von foodwatch...

Hier gehts direkt zur email-Aktion...




Donnerstag, 13. September 2012

Pig Vision - Ein Film über das Leben zweier Brüder

Heute erreichte mich eine email aus Österreich, genauer gesagt von UNITED CREATURES, einer Tierrechtsplattform. In der email wurde mir das neue Projekt vorgestellt, ein 15-minütiger Film über die Schweinehaltung in Österreich.

Da könnte man sofort denken "nicht schon wieder so ein blutiger Schocker über Schlachtszenen!"... Dem ist aber nicht ganz so.

In dem Film "PIG VISION" geht es um 2 Schweinebrüder, beide werden mit der Kamera über 7,5 Monate hinweg begleitet. Einer der beiden, namens Jackpot, wird aus der Massentierhaltung befreit und darf sein Leben auf einem Gnadenhof verbringen, glücklich und zufrieden, wie es von der Natur vorgegeben ist.
Der andere, X15 genannt, "lebt" bzw. übersteht 7,5 Monate in einem für Österreich durchschnittlichen Mastbetrieb.

In den verschiedenen Lebensphasen wird immer wieder hin- und hergeschaltet, zwischen dem schönen, natürlichen Leben auf dem Gnadenhof und dem grausamen und leider auch alltäglichen Horror in dem Mastbetrieb.

Auch der Gang zum Schlachter mit X15 wird von der Kamera begleitet...

Der Film ist wirklich sehr gut gemacht, es ist wirklich erstaunlich zu sehen, welche Unterschiede diese Tiere haben. Nach den 7,5 Monaten sieht man deutlich, dass X15 ein zutiefst trauriges Tier ist, welches keinen Hoffnungsschimmer mehr besitzt, während Jackpot hingegen jeden Tag mehr aufblüht und einen eigenen Charakter an den Tag legt...



Mehr Infos unter www.pig-vision.com

Bitte verbreitet dieses Video, es regt wirklich zum Nachdenken an.
Danke ♥

Dienstag, 11. September 2012

TV-Tipp: So. (16.09.) 19 Uhr, Sat.1: Tierretter im Einsatz - Unterwegs mit PETA

Na ihr da draussen? Habt ihr euch bei dem grauen Wetter auch schön auf der Couch eingemummelt ;) Und was gibt es bei dem Wetter besseres als schön gemütlich fernzusehen? Was für eine Überleitung ;)

Ich hab nämlich einen TV-Tipp für euch, und zwar kommt am Sonntag (16.09.) um 19 Uhr auf Sat. 1 die Sendung "Tierretter im Einsatz". Dort wird ein Team von PETA bei seiner Arbeit begleitet...

Hier zur Programmvorschau von Sat. 1....


Sonntag, 9. September 2012

Herbstliche Kartoffel-Kürbis-Pfanne

Hallöchen :) Man, ist das heute schön warm... Mein Mittagessen passte zwar nicht ganz zum Wetter, aber geschmeckt hat es trotzdem sehr gut ;)

Und zwar gab es heute eine herbstliche Kartoffel-Kürbis-Pfanne... Jaaa, endlich ist auch bei mir die Kürbiszeit eröffnet ;)


Man nehme:


Kartoffeln, Menge je nach Hunger ;)
1 Butternut-Kürbis
1 Zwiebel
1 Becher Soja Creme-Fit
Petersilie
Currypulver
Salz
Pfeffer
Sonnenblumenöl



Zubereitung:

Die Kartoffeln, die Zwiebel und den Kürbis schälen (die Kerne aus dem Kürbis entfernen) und alles in kleine Würfel schnibbeln.

Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln, Zwiebel und den Kürbis hinzugeben... Deckel drauf und unter mehrmaligen Wenden ca. 15 Min. garen, pfeffern, salzen und mit Currypulver abschmecken. Wenn die Kartoffeln gar sind, Soja Creme-Fit und Petersilie (ich hab TK-Petersilie genommen) hinzugeben, gut umrühren und genießen ;)

Dazu gab es Schnitzel...


Dienstag, 4. September 2012

Ist Bio eine Verbrauchertäuschung?

Habt ihr gestern auch die Sendung über Bioprodukte auf ARD gesehen?? Boah, ich könnte mich immer noch darüber aufregen!!!

Die ganzen Hühner, die Bioeier legen und nach 2 Jahren als Suppenhuhn enden, und dann noch die Bilder aus dem "Bio"-Schweinebetrieb: die Schweine waren fast alle verletzt oder hatten große Eiterbeulen am Körper, nach draußen kamen sie auch nicht regelmäßig; stattdessen saßen sie in Mini-Einzelkäfigen, ohne Heu!!

Dass solche Bilder kommen war mir eigentlich schon klar, bei so vielen Bio-Angeboten in mittlerweile allen Supermärkten ist das nur die logische Folge, dass die Bioherstellung mit der Zeit immer mehr der industriellen Massentierhaltung gleicht... Aber dann wurden diese Bilder von den Schweinen Menschen auf der Straße gezeigt; man was waren die entsetzt! "So sieht Bio aus?" und "Ich kann solche Bilder nicht ertragen" waren die Antworten der ach so ahnungslosen Konsumenten, genau diese Menschen gehen doch nach Burger King und McDonalds, dort werden die Tiere auch nicht totgestreichelt...

Aber was mich ärgert ist, dass Verbraucher für diese Tierqual-Produkte im Endeffekt mehr Geld zahlen als wenn sie "normale" Billigwurst etc. kaufen; das soll jetzt aber kein Aufruf dazu sein, jetzt doch eher auf die billigen Produkte zurückzugreifen, um Gottes Willen! Aber ist doch wahr, die "Hersteller" dieser teuren Bio-Produkte verdienen doch für die gleiche Arbeit mehr Geld!!!

In dem Beitrag gestern ging es aber auch um Gemüse, vor allem um den Anbau von Bio-Kartoffeln... Das war echt die Härte! Da muss ein deutscher Bio-Kartoffelbauer fast die Hälfte seiner Kartoffeln als Viehfutter verwenden, weil die Discounter doch lieber die billigeren Bio-Kartoffeln aus Ägypten einkaufen!!! Und das Schlimmste: in Ägypten müssen die Kartoffeln mit Trinkwasser bewässert werden, hier in Deutschland regnet es auch so schon genug, da wird kaum zusätliches Wasser benötigt...

Einfach nur unglaublich alles, ich hoffe den Beitrag gestern haben wieder viele Zuschauer gesehen...

Hier ist noch ein sehr treffender Artikel dazu von web.de:

Bio: Billig produziert, teuer verkauft?

Bio boomt. Doch auf dem Weg zum Massenprodukt verliert sich leicht der ursprüngliche Biogedanke von artgerechter Haltung und gesunden Lebensmitteln. Kann sich der Verbraucher mit billigem Bio ein ruhiges Gewissen verschaffen oder handelt es sich um einen riesigen Nepp?

Fleisch, Eier, Milch von glücklichen Tieren und dann noch so gesund! Dieses Bild entspringt eher einer gelungenen Marketingstrategie als der Realität. Eine Meta-Analyse der Universität Stanford, die im Fachblatt "Annals of Internal Medicine" erschienen ist, überrascht mit ihren Ergebnissen: Demnach sind biologische Lebensmittel zwar weniger mit Pestiziden kontaminiert, weisen jedoch eine ähnliche Belastung mit Krankheitserregern auf und sind zudem nicht nährstoffreicher als konventionell erzeugte Produkte.

Auch in der Herstellung ähneln Bio-Produkte aus dem Supermarkt in erschreckender Weise der industriellen Massenware: Dreckige Ställe, kranke und tote Tiere, eingepfercht auf engstem Raum. Darf Bio so aussehen? Offenbar ja, wie eine ARD-Reportage am Montag enthüllte.

Ein Biobauer gestattete dem Medienteam einen Besuch auf seinem Hof, Tiere sah man jedoch keine. Der "freie Auslauf", mit dem Bio-Produkte so häufig beworben werden, kann nach Gutdünken der Bauern über längere Perioden ausgesetzt werden und findet ohnehin meist auf wenigen Quadratmetern statt. Die Ställe durften die Reporter nicht betreten geschweige denn filmen. Aufnahmen von "Die Tierfreunde e.V." auf verschiedenen Bio-Höfen zeigen da schon mehr. Und zwar, dass Bio nichts mit artgerechter Haltung zu tun haben muss: Dunkle Ställe, überall Dreck, Schweine mit verkotetem Hintern, tote und halbtote Hühner mit zerrupftem Gefieder und sichtbaren Verletzungen.

Doch wer glaubt, solche Bauern dürften sich nicht "Bio" nennen, irrt: Mit dieser Art der Tierhaltung verstoßen sie nicht gegen die EU-Biorichtlinien. Diese gewährleisten lediglich die geringsten Anforderungen im Biobereich - und die sehen eben nicht viel anders aus als bei industrieller Tierhaltung. "Tierquälerei und eine riesige Verbrauchertäuschung", meint Jürgen Foß, Mitglied von "Die Tierfreunde e.V.", gegenüber der ARD.
Doch es gibt sie: Bauern, die sich dem echten, ursprünglichen Biogedanken verschrieben haben. Ein Besuch der ARD-Reporter bei Karl Schweisfurth, dem Leiter der Herrmannsdorfer Landwerkstätten, zeigt ein Bild, das viele Verbraucher im Kopf haben, wenn sie "Bio" hören: Tiere, die sich entspannt im Freien tummeln und denen man ihre Gesundheit ansieht. Das kostet: Ein Kilo Schweinefleisch, das im hauseigenen Verkauf vertrieben wird, ist rund 50 Prozent teurer als das Biofleisch im Supermarkt. "Man kann nicht so weit rationalisieren, dass es immer billiger wird und die Qualität, die Art der Tierhaltung dabei nicht leidet. Das hat nun mal seine Kosten", sagt Karl Schweisfurth.

Fazit: Wer sein Fleisch mit gutem Gewissen verzehren möchte, muss sich vom Gedanken an billige Bioprodukte wohl radikal verabschieden.

Der Einzug in die Discounter hat dem Biogedanken offenbar geschadet: Immer mehr Ware zu immer geringeren Preisen – schnell landet man da wieder im industriellen Herstellungskreislauf.

Quelle web.de...

Auch im Spiegel wurde über Biolebensmittel berichtet, hier zum Artikel...

Sonntag, 2. September 2012

TV-Tipp: Wie billig kann Bio sein? Montag (03.09., 21:45 Uhr, ARD)

Gerade hab ich die Vorschau auf ARD für die Reportage "Wie billig kann Bio sein?" gesehen... Sah ganz interessant aus, neben Bio-Obst- und Gemüse wird auch über Biofleisch und Bioeier berichtet. Es werden Undercover-Videos der Tierfreunde e.V. gezeigt...

Hier zur Programmvorschau von ARD... Dort gibts auch den Trailer dazu...


Montag, 13. August 2012

Erfolg :) Erweiterung des Wiesenhof-Schlachthofs in Wietzen aufgrund Proteste geplatzt!

Ach wie ist das schön!!!

Unser allerliebstes Unternehmen Wiesenhof wollte in Wietzen seine Schlachtanlage von 140.000 Hühnern pro Tag auf 250.000 Hühner pro Tag ausbauen... (ich frage mich eh wozu, den Dreck kauft doch inzwischen niemand mehr)...

Wie dem auch sei, auf jeden Fall wurde der Erörterungstermin, welcher für den 11.09. geplant war, nach Aussagen der zuständigen Behörde verschoben, und jetzt kommts: aufgrund zahlreicher Proteste und Einwendungen :)

Hier zum Bericht im Weser Kurier...





Sonntag, 12. August 2012

Wiesenhof als Werder-Sponsor ausgebuht - und Wiesenhof ändert ab 01.09. seinen Namen!!

Soooo gut ist der Name Wiesenhof, dass er ab 01.09.12 in "Oldenburger Geflügelspezialitäten" umbenannt wird!? Klar, wenn ein Firmenname so oft negativ in die Schlagzeilen gerät, wechselt man mal eben kurzerhand seinen Namen und verkauft die gleichen Tierqual-Produkte schön weiter an die ahnungslosen Kunden... Wenn es doch so einfach wäre, aber die Kunden lassen sich so einfach auch nicht verarschen...

Sorry für meine Ausdrucksweise, aber stimmt doch: Wenn eine Firma seine Identität verheimlichen muss, damit überhaupt noch jemand etwas kauft, ist das schon sehr lächerlich!

Wiesenhof, oder sollte ich besser sagen die Oldenburger Geflügelspezialitäten, hofft doch u.a. auch auf eine erneute Belieferung von McDonald´s, die haben ja im März 2012 die Verträge mit Wiesenhof völlig zurecht gekündigt...

Aber das Beste kommt noch :) Wiesenhof soll neuer Hauptsponsor beim Fußballverein Werder Bremen werden, stolz wurde der neue Sponsor vorgestellt... Und was passiert??? Die Werder Fans laufen Sturm gegen den neuen Sponsoren, im Internet gibt es bereits zahlreiche Protest-Seiten, wie diese hier:


"Wiesenhof als Werder-Sponsor?
NEIN Danke"


Beim Werder Bremen "Tag der Fans" wurde heftig gegen Wiesenhof protesiert :)



Hier noch einige interessante Zeitungsberichte dazu ;)

Bericht Süddeutsche...

Bericht nwzonline...

Und noch was zum Schmunzeln von n-tv.de...
Man achte auf die Vorschau der kommenden Spiele ;) Sehr geil!!

Montag, 6. August 2012

Zirkusdirektor hinter Gittern...

Na das ist doch mal was! Der Zirkusdirektor vom "Circus Barelli" muss für 2 1/2 Jahre hinter Gitter; so kann er mal in die Rolle seiner Tiere schlüpfen...

Hier ein Bericht vom Bayerischen Rundfunk...

==>> Jetzt mal was ganz anderes: Wisst ihr wie man die Sidebar im Blog wieder hinbekommt? Meine Sidebar ist seit Wochen unter die Posts gerutscht... Hab schon alles versucht, hab die Breiten geändert, das Layout auf eine andere Vorlage geändert usw... Aber nichts... Das Internet macht mich echt fertig :(

Sonntag, 15. Juli 2012

Skandal bei Wiesenhof geht auch 2012 weiter...

Ach ja, mal wieder Wiesenhof... Nach den erschreckenden Bildern der letzten Jahre, wo Hühner brutal in Verladekisten gepfercht wurden und diese dann aus mehreren Metern Höhe einfach auf den Boden geschmissen wurden jetzt das: die Entenmastbetriebe bei Wiesenhof sehen auch nicht besser aus!!

Es gibt eine neue Undercover-Recherche von PETA, aufgenommen in einem Wiesenhof-Entenmastbetrieb in Melle bei Osnabrück



Sogar der Report Mainz auf ARD hat am 03.07. darüber berichtet, hier gehts zur Homepage mit dem kompletten Video...

Auf der Wiesenhof-Homepage hat Wiesenhof natürlich alles wieder schön dargestellt und sich folgendermaßen dazu geäußert:

Wiesenhof zu Entenaufzuchtbetrieb in Melle

04.07.2012. Am 3. Juli 2012 hat das Format „Report Mainz“ (ARD) einen kritischen Beitrag über die Entenhaltung in Deutschland ausgestrahlt. In diesem Beitrag ging es neben anderen Unternehmen auch um einen ehemaligen selbständigen Vertragslandwirt unseres Unternehmens.

Unser Ziel ist es, qualitativ hochwertige und sichere Geflügelprodukte aus deutscher Herkunft zu vermarkten. Wir halten uns selbstverständlich strikt an geltende Gesetze und gehen in der Tierhaltung in vielen Punkten darüber hinaus.

Alle unsere selbständigen Vertragslandwirte haben sich verpflichtet, ihre Enten nach den strengen WIESENHOF-Aufzuchtsrichtlinien aufzuziehen. Die in dem Betrieb bislang vielzähligen durchgeführten internen und externen Kontrollen haben die durchweg einwandfreie Beachtung unserer Aufzuchtrichtlinien bestätigt.

Einen Hinweis von „Report Mainz“ bereits vor der TV-Ausstrahlung haben wir sehr ernst genommen und sofort reagiert: Wir haben QS. Ihr Prüfsystem für Lebensmittel in Kenntnis. gesetzt. QS hat sofort ein unangekündigtes Audit im Betrieb des Vertragslandwirts durchgeführt. In diesem Audit konnten im Hinblick auf die Haltung und die Unterbringung der Tiere sowie beim Tierschutz keine Mängel festgestellt werden. Auch der Landkreis Osnabrück bestätigte, dass der zuständige Veterinär keine akuten Mängel in den Stallungen festgestellt hat.

In dem Beitrag von „Report Mainz“ wurde auch der fehlende Zugang der Enten zu Bademöglichkeiten kritisch betrachtet. Bereits vor einiger Zeit haben wir uns speziell mit dieser Thematik im Rahmen der niedersächsischen Tierschutzplattform zusammen mit dem niedersächsischen Landwirtschaftsministerium und dem Deutschen Tierschutzbund (DTB) auseinandergesetzt. Ergebnis ist ein im Sommer 2012 startendes Enten-Forschungsprojekt zum Thema „Bademöglichkeit“ bei Enten. Dieses Forschungsvorhaben findet bei zwei Wiesenhof-Vertragslandwirten und auf dem staatlichen Forschungsgut Ruthe statt. Hier gilt es Lösungen zu finden, die eine durch Wasser verursachte erhöhte Keimbelastung im Stall wirksam vermeiden.

=> Komischerweise handelt es sich bei den beanstandeten Betrieben IMMER um ehemalige Betriebe. Bisher haben sie sich fast von allen Mastbetrieben getrennt, in welchen undercover gefilmt wurde...

Samstag, 23. Juni 2012

Deutsche Bank zerstört Regenwald...

In wenigen Tagen könnten etliche Hektar des Regenwaldes so aussehen:


Ja, ihr habt das Zeichen der Deutschen Bank richtig im Bild erkannt...

Denn: der weltgrößte Palmölhändler FELDA plant in den nächsten Tagen den Börsengang in Malaysia und die Deutsche Bank hilft dabei auf der Suche nach Investoren...

Es gibt einen Protest von "Rettet den Regenwald e.V." dagegen... Hier geht´s zur Unterschriftenaktion...

Freitag, 22. Juni 2012

Vegetarische Kolumne bei Spiegel-Online

Mich gibt es auch noch :) Ja, es ist hier in letzter Zeit etwas ruhiger geworden, aber ab jetzt werd ich hier wieder öfter schreiben, versprochen ;)

Heute bin ich beim Surfen auf einen etwas ins Lächerliche gezogenen Bericht über Fleischersatz gestoßen, und zwar bei Spiegel online...

Auch wenn die Ersatzprodukte in dieser Kolumne nicht gerade gut dargestellt werden, find ich den Text doch gut geschrieben... Und was soll´s, besser eine alberne Werbung für den Vegetarismus als gar keine?!

Aber lest euch den Artikel am besten selbst durch: hier gehts zu Spiegel-online...

Und gestern (oder vorgestern) kam nachmittags auf ZDF ein kleiner Beitrag zum Thema Akkordschlachten und dass die Tiere sehr oft ihre eigene Schlachtung miterleben müssen. Zur besten Sendezeit!! :)

Donnerstag, 7. Juni 2012

Da haben wir´s doch: Schweine sind sich des eigenen Ichs bewusst

Mit großer Freude habe ich bei der Zeit-Online einen Artikel über Schweine gelesen. Und zwar wird dort behauptet, dass sich Schweine des eigenen Ichs bewusst sind. Sie können sich nicht nur mehr Kommandos als Hunde merken, sondern fressen auch erst nachdem man ihren Namen gerufen hat. Auch im Spiegel erkennen sich Schweine wie Elefanten und Delfine selbst.

Hier zum Artikel...

Warum werden diese intelligenten Tiere dann millionenfach von uns gequält?

Dienstag, 5. Juni 2012

1. Juni "Tag der Milch"

Hallo, ich bin wieder aus meinem Urlaub zurück :) Mehr dazu kommt noch :)

Wollte jetzt nur schonmal den "Tag der Milch", den 01. Juni, erwähnen.

Und zwar hat mich die WSPA Welttierschutzgesellschaft e.V. darum gebeten, den Pressetext dazu hier zu veröffentlichen. Klickt auf das Bild zum Vergrößern:



Auf der Homepage der WSPA gibt es mehr Infos zum Thema, dort erfahrt ihr in Kürze auch mehr zur neuen Kampagne zum Schutz der Milchkühe. Die WSPA möchte sich in Zukunft für eine Verbesserung der gesetzlichen Haltungsverordnung für Milchkühe einsetzen. Hier gehts zur WSPA...

Freitag, 25. Mai 2012

...bis dann!!

Wollte mich nur noch kurz von euch verabschieden, aber keine Panik, ich komme wieder :)
Und zwar geht es in den Städteurlaub nach Breslau und Krakau. Mal sehen, ob es dort vegetarische Krakauer gibt ;) Also dann bis übernächste Woche, bleibt sauber :)

Sonntag, 20. Mai 2012

Neues Vogelleben geboren :)

Huhu!! Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes sonniges Wochenende... Also hier in NRW war es wirklich sehr schön :) Nur jetzt ziehen dicke Gewitterwolken auf, also noch schnell bloggen bevor der Strom weg ist ;)

Dann werd ich euch mal ein bisl von meinem weekend berichten...

Ich hab vor 2 Wochen ein paar Erdbeerpflanzen in den Balkonkasten gepflanzt, die blühen schon :) Freue mich auf eine gute Ernte :)



Auch die Tomatenpflanze (Cherry-Tomate) hat schon sehr viele rote Tomaten, heute gab es schonmal ein paar davon :)





Aber das allerschönste ist von meinem Nistkasten zu berichten :) Seit vielen Wochen sind dort Blaumeisen fleissig mit Nestbau beschäftigt, und jetzt hört man gaaaanz leises Piepen daraus und die Eltern fliegen den lieben langen Tag hin und her um Futter ranzuschaffen. Aber seht selbst:









Dann noch einen schönen Restsonntag :)

Donnerstag, 17. Mai 2012

Genmanipulierter Lebend-Impfstoff für Massentierhaltung

Häh?? Ich bin gerade auf diese Meldung auf der Seite www.umweltinstitut.org gestoßen:

Im Frühjahr 2012 soll in Deutschland die Freisetzung eines genmanipulierten bakteriellen Lebend-Impfstoffes für Pferde stattfinden.

Der zum US-amerikanischen Merck Konzern gehörende Pharmahersteller Intervet plant einen dreijährigen Großversuch mit insgesamt 240 Fohlen und 240 Stuten.

Ziel des Tierversuchs ist offiziell die Beantragung der Zulassung des Impfstoffs Equilis RodE bei der Europäischen Arzneimittelagentur. Der Impfstoff soll die Tiere gegen eine Erkrankung durch das Bakterium Rhodococcus equi immunisieren.

Tatsächlich wird damit die Ausweitung der Massentierhaltung durch Genmanipulation verschleiert. Denn eingesetzt würde der fertige Impfstoff später in Zuchtfabriken, in denen mehrere tausend Pferde auf engstem Raum gehalten werden. Massentierhaltung ohne Ansteckungsgefahr, mit Genmanipulation soll es möglich werden. Denn bei artgerechter Tierhaltung stellt die Erkrankung nur ein sehr geringes Risiko dar.

Das für die Genehmigung der Freisetzung zuständige Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) ist Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner unterstellt. In traditioneller Manier hat die Behörde das Genehmigungsverfahren bis kurz vor Versuchsbeginn hinausgezögert. Auf diese Weise wurde nicht nur die Information der Öffentlichkeit sondern auch eine umfassende Antragsprüfung behindert. Obwohl die Gefahrlosigkeit des Mittels nicht belegt ist, soll der Antrag offenbar durchgewunken werden.

Zuständig für die Zulassung von GVO-Tierarzneimitteln ist die Europäische Arzneimittelagentur (EMA). Für Deutschland sitzt ein Vertreter des Paul-Ehrlich-Instituts im Beratergremium der EMA. Das Paul-Ehrlich-Institut ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministers für Gesundheit, Daniel Bahr. Die deutsche Stimme kann bei der Bewertung neuer Anträge richtungsweisend sein.

Viele Tierhalter wissen nicht, dass z.B. Pferde, Katzen und Kaninchen jetzt schon mit genmanipulierten Lebend-Impfstoffen behandelt werden. Es gibt weder eine Kennzeichnungspflicht der Medikamente noch eine Informationspflicht durch den Tierarzt.

Auf der Internetseite kann man auch direkt an einer Petition teilnehmen, hier gehts zur Petition... Es haben sich schon knapp 26.000 Menschen daran beteiligt :)

Samstag, 12. Mai 2012

Gefüllte Champignons

Ich liebe Champignons... Ob gebraten, auf Pizza, in Suppe usw... Aber heute gab es sie mal mit Tofu gefüllt :)

Man nehme (für 8 Riesenchampignons):

8 Riesenchampignons ;-)
1 Block Räuchertofu
1/2 Zwiebel
1 - 2 Tomaten
Tomatenmark
Sojasahne
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Gyrosgewürz
Petersilie

Zubereitung:

Die Champignons putzen, die Stiele entfernen und dann in eine Auflaufform legen. Die Stiele und den Räuchertofu würfeln, in Olivenöl und Gyrosgewürz kräftig anbraten, dann Zwiebelwürfel hinzugeben. Anschließend gewürfelte Tomaten hinzugeben und mit Sojasahne ablöschen. Mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Gyrosgewürz abschmecken. Zum Schluss Petersilie unterrühren. Dann können die Champignons damit gefüllt werden. Olivenöl mit Petersilie mischen und die Champignons leicht damit bepinseln. Bei 200 Grad Umluft für ca. 15 Min. in den Ofen, fertig :)

Hier seht ihr die Champignons im "Rohzustand", fertig sind sie schön knackig braun :)

TV-Tipp: Do., 17.05. RTLnitro "Die Bucht" und "Taiji 2012"

Hallöchen!! Ich hab heute schon einen TV-Tipp für kommenden Donnerstag (Christi Himmelfahrt) ;)

Und zwar geht es um 20.15 Uhr auf RTLnitro mit "Whale wars - Krieg den Walfängern" los. Diese Doku über die Arbeit der Sea Sheapherd kommt sowieso jeden Donnerstag.

Aber dann geht es um 21 Uhr mit dem Film "Die Bucht" weiter.

Und danach, um 22.30 Uhr kommt dann sogar noch die Doku "Taiji 2012 - Zurück bei den Delfinjägern", diese Doku geht bis 23.05 Uhr.

Hier zur Programmvorschau auf RTLnitro...

Wer von euch "Die Bucht" bisher noch nicht gesehen hat, sollte dies unbedingt am Donnerstag nachholen, der Film ist einfach nur absolute klasse :) Ich hab vor 2 Jahren eine Kritik zum Film auf den Blog gestellt, wer möchte kann ja mal HIER vorbeischauen ;)

Samstag, 5. Mai 2012

TV-Tipp: Montag (07.05.) WDR "Der Vorkoster - Fleischersatz im Trend"

Nachdem im Internet bereits die wildesten Vermutungen über die Doku "Die Milchlüge" kursieren, welche am kommenden Montag im NDR ausgestrahlt werden sollte und plötzlich aus dem Programm genommen wurde, habe ich hier einen anderen TV-Tipp für Montag.

Und zwar kommt im WDR am 07.05. von 20.15 Uhr bis 21 Uhr "Der Vorkoster" mit dem Thema "Fleischersatz im Trend - was steckt wirklich in Tofu, Seitan und Co.?"

Hier zur Programmvorschau vom WDR...

Der bekannte Fernsehkoch Björn Freitag kocht zusammen mit Vegankoch Attila Hildmann vegane Menüs...
==>> Kann es sein, dass die Sendung schonmal gezeigt wurde?? Kommt mir irgendwie bekannt vor?!

Und nochmal zur abgesagten Doku "Die Milchlüge":

Die Tierschutzpartei hat bei Facebook einen Aufruf zur Kontaktaufnahme des NDR`s gestartet, wobei man nachfragen soll, warum die Sendung nicht gezeigt wird und mitteilen soll, wie wichtig die Ausstrahlung der "Milchlüge" für die Öffentlichkeit und den Verbraucher ist.

Hier zum Aufruf der Tierschutzpartei auf Facebook...

Sonntag, 29. April 2012

LUSH-Petition gegen Tierversuche

Na ihr? Ich hoffe ihr hattet auch ein schönes sonniges Wochenende :)

Vielleicht war ja auch der ein oder andere von euch einkaufen, vielleicht sogar auch bei LUSH? Was für ´ne Überleitung ;)

Auf jeden Fall hängen bei LUSH unübersehbare Plakate in den Schaufenstern mit Werbung für die neue Kampagne gegen Tierversuche...

Hier bsp. ein Schaufenster von LUSH in Aachen, danke an Torsten für das Foto :)


LUSH sammelt derzeit Unterschriften gegen Tierversuche. Denn ab März 2013 soll in der EU der Verkauf jeglicher Kosmetika, die an Tieren getestete Inhaltsstoffe enthalten, ohne Ausnahme verboten werden. Aber der Stichtag droht verschoben zu werden!! Das darf auf keinen Fall passieren!

Hier zur Kampagne von LUSH... Es haben jetzt schon fast 195.000 Menschen daran teilgenommen :)

Freitag, 27. April 2012

Spanische Tierrechtsorganisation Igualdad Animal

Hier kommt auch schon der nächste "Reisebericht" von Barcelona :)

Und zwar bin ich durch Zufall am zweiten Abend (samstags) an einer Demo gegen Tierversuche vorbeigekommen... Ein paar Menschen haben sich mit Plakaten vor einer Leinwand versammelt, auf der Videos abgespielt wurden. Man konnte "Fan-Artikel" kaufen, Petitionen unterschreiben und Infomaterial mitnehmen.. Ich hab mir einen Button gekauft und Infozettel mitgenommen...




Ich hab mal etwas über diesen Verein gegoogelt, also die scheinen echt was drauf zu haben... Die Videos der Aktionen sind auf jeden Fall sehr sehr beeindruckend...

Igualdad Animal hatte auch die wahnsinnige Demo im Dezember 2011 in Madrid auf die Beine gestellt, bei der 400 Demonstranten echte tote Tiere in ihren Händen hielten...



Hier zur Homepage... Das Video auf der Seite war eines der ersten seit langem, die ich mir nicht bis zum Ende angucken konnte... Es ist einfach nicht zu begreifen, warum manche Menschen Tiere wie ein Stück Dreck behandeln... Brr, mir läuft ein Schauer den Rücken runter wenn ich an dieses Video denke, könnte echt heulen...

Aber der Verein ist wirklich klasse... Bei der Demo in Barcelona wurde erzählt, dass sie schon sehr bald einen Verein in Deutschland eröffnen möchten, also das wäre echt klasse....

Habt ihr schon was von Igualdad Animal gehört??


Mittwoch, 25. April 2012

Tierschutzblog jetzt auch auf bloglovin`....

Manoman, die neue Blogger-Ansicht nervt total... Aber dadurch lasse ich mir das Bloggen natürlich nicht vermiesen...

Und ab heute ist der Tierschutzblog auch über Bloglovin´zu erreichen...

Hier der Link dazu:

Follow my blog with Bloglovin


Hier bekommt ihr einen super Tipp, wie man Blogs, die man bereits über Blogger bzw. google friend connect verfolgt, alle über Bloglovin` verfolgen kann... Geht super schnell, nochmal danke an Ina dafür :)

Dienstag, 24. April 2012

Per Mouse-Klick über Leben und Tod entscheiden?

WTF?? Also entweder ist das ein wirklich guter Trick zweier Künstler, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen oder die beiden sind einfach nur krank im Kopf... Und zwar lassen zwei "Künstler" der Universität der Künste in Berlin per Internetabstimmung darüber entscheiden, ob sie ein Schaf per Guillotine sterben lassen sollen. (Hier zur Abstimmung...)

Ob das aber alles legal wäre, wenn es wirklich Ernst ist, ist fraglich. Denn laut §17 des Tierschutzgesetzes kann derjenige mit bis zu drei Jahren Knast bestraft werden, der „ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet“ oder „einem Wirbeltier aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt“. Die beiden Künstler berufen sich widerum auf das Grundgesetz, wo in Artikel 5 Absatz 3 die Freiheit der Kunst garantiert wird. Aber unter der Freiheit der Kunst könnte man dann ja auch wieder alles verstehen...
Die Staatsanwaltschaft ist jedenfalls schon eingeschaltet....

Hier zum aktuellen Bericht des Berliner Kuriers (Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet)  

Hier zum Bericht im Berliner Kurier vor zwei Tagen...

 

Sonntag, 22. April 2012

... und schon wieder Deutscher Meister BVB!!

Juppi :) Borussia Dortmund ist schon jetzt erneuter Deutscher Meister :) Passend dazu posieren BVB-Trainer Jürgen Klopp und Ex-Nationalspieler Lars Ricken bei PETA für ein Motiv gegen die Hundetötungen in der Ukraine zur EM 2012...

Samstag, 21. April 2012

Bin wieder da :)

Bin seit gestern wieder im Lande... Es war sooooowas von toll in Barcelona :)

Die Woche gab es ein ziemlich straffes Programm, hab total viel gesehen in den paar Tagen, Städtereisen sind nunmal kein Erholungsurlaub ;) Vor allem die Gaudi-Bauten haben mich umgehauen, echt unglaublich was er an Häusern entworfen hat, am beeindruckensten ist natürlich die Sagrada Familia, einfach nur Wahnsinn!!


Man kann sich einfach nicht an seinen Werken sattsehen...

Zu Essen gab es natürlich auch sehr viel (die Waage hat es mir nicht gedankt), als Vegetarier/Veganer muss man dort wirklich nicht verhungern ;)

Das allerbeste Essen gab es im Gopal, da war ich insgesamt sogar 3mal essen ;) Dort gibt es die besten veganen Burger die ich bisher gegessen habe :) Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Burgern, leider komplett auf spanisch. Aber da ja eh alles vegan ist, kann man einfach auf gut Glück bestellen, geschmeckt hat auf jeden Fall alles ;)

4,80 EUR erscheint auf den ersten Blick vielleicht etwas teuer für einen Burger, aber die sind schon sehr groß (etwa wie ein Döner) und machen wirklich satt, und in Barcelona sind die Preise für Essen ohnehin höher als bei uns... Auf jeden Fall zu empfehlen und sehr einfach zu erreichen, das Lokal liegt in einer Seitenstraße der Rambla...

Hier noch einige Fotos vom Gopal:

So, das war erstmal meine erste Rückmeldung, weitere Berichte über Barcelona folgen :)

Freitag, 13. April 2012

... bin dann mal im Uuuuuurlaub :)

Ich wollte mich kurz bei euch abmelden... Ich sag nur Uuuuuuurlaub :)

Morgen früh gehts auf nach Barcelona, bis Freitag :) Ich freu mich schon riesig, endlich mal raus aus dem grau hier :)

Es gibt sehr sehr viele vegetarische und auch rein vegane Restaurants in Barcelona, hab mir schon viele Adressen rausgesucht, bin schon gespannt was mich dort kulinarisch und natürlich auch sonst so erwartet ;) Ich werde berichten...

Bis denn dann!!

Montag, 9. April 2012

TV-Tipp: Di. 10.04. WDR, "Ein Schweineleben - Kastration männlicher Ferkel"

Erstmal Frohe Ostern an Euch!! Ich hoffe ihr geniesst die freie Zeit :)

Ich hab für morgen einen TV-Tipp für euch: 21 Uhr auf WDR "Quarks & Co": Ein Schweineleben - Kastration männlicher Ferkel

Drastische Bilder bei Quarks & Co

Rund 30 Millionen Mal im Jahr werden männliche Ferkel brutal gequält, indem man ihnen ohne jegliche Betäubung die Hoden abreißt oder abschneidet. Quarks & Co zeigt diese schonungslosen Bilder in seiner aktuellen Sendung „Ein Schweineleben“ am Dienstag, 10. April 2012, um 21.00 Uhr im WDR Fernsehen.

Moderator Ranga Yogeshwar weist die Zuschauer darauf hin, dass empfindliche Gemüter bei diesen Bildern lieber wegsehen sollten. Er hält die Kastration für „absurd, denn wir zeigen, dass das Fleisch von nicht kastrierten Ebern durchaus genießbar ist. In Zukunft muss kein Schwein mehr kastriert werden!“

Die betäubungslose Kastration von männlichen Mastschweinen – als Vorsichtsmaßnahme gegen strengen Ebergeruch – ist seit Jahrzehnten Praxis, doch aktuelle Studien zeigen, dass der Anteil der „Stinker“ deutlich unter fünf Prozent liegt. Aber erst 2017 soll die Ferkel-Kastration laut einem Gesetzentwurf der Bundesregierung verboten werden, EU-weit ab 2018. „Warum so spät?“, fragt Ranga Yogeshwar.

Hier zur Programmvorschau vom WDR mit kurzem Video...

Freitag, 6. April 2012

Erneute Ermittlungen wegen Tierquälerei bei Wiesenhof

Haha, wie geil :) Schon wieder gibt es negative Schlagzeilen von Wiesenhof :) Ich hab es eben im Radio in den Nachrichten gehört, und zwar wurden die Ermittlungen wegen Tierquälerei wieder aufgenommen. Damals wurden sie eingestellt, da das Videomaterial von PETA nicht als Beweis zugelassen wurde. Aber jetzt ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft gegen Wiesenhof!

"Der Geflügelproduzent Wiesenhof mit Sitz in Visbek kommt aus den Negativ-Schlagzeilen nicht heraus. Nachdem im März die Fastfood-Kette McDonalds angekündigt hatte, keine Produkte mehr von Deutschlands größtem Geflügelproduzenten zu verkaufen, gibt es nun neue Ermittlungen gegen Wiesenhof wegen möglicher Tierquälerei. Angeordnet wurden sie nach übereinstimmenden Medienberichten von der Generalstaatsanwaltschaft in Celle. Ein von der Staatsanwaltschaft Verden eingestelltes Verfahren werde wieder aufgenommen, berichteten der "Spiegel" und die "tageszeitung" (taz) am Freitag vorab.

Streit um Filmaufnahmen von PETA


Hintergrund sind Filmaufnahmen der Tierschutzorganisation PETA. Diese hatten die Tierschützer 2009 in einer Hühnerfarm gemacht, die für Wiesenhof produziert. Die Bilder zeigen, wie Mitarbeiter die Tiere quälen, indem sie ihnen zum Beispiel ohne Betäubung das Genick brechen. In weiteren Filmausschnitten werden die Tiere getreten. PETA schaltete daraufhin die Justizbehörden ein. Die zuständige Staatsanwaltschaft in Verden stellte die Ermittlungen jedoch ein. Begründung: Die Aufnahmen wurden rechtswidrig ohne Einwilligung des Unternehmens beschafft und seien deshalb als Beweismittel nicht zulässig. Die Generalstaatsanwaltschaft sieht das anders. "Angesichts des Ausmaßes der möglichen Vergehen gegen das Tierschutzgesetz sind wir zu dem Schluss gekommen, dass kein Beweisverwertungsverbot vorliegt", sagte ihr Sprecher, Jörg Fröhlich, der "taz".

Generalstaatsanwaltschaft ordnet Ermittlungen an

Wiesenhof selbst hatte nach der Einstellung des Verfahrens in Verden seine Subunternehmer noch einmal aufgefordert, sämtliche Tierschutzrichtlinien einzuhalten. PETA gab sich damit jedoch nicht zufrieden und beschwerte sich - offenbar mit Erfolg - bei der Generalstaatsanwaltschaft in Celle. Wiesenhof und auch die Generalstaatsanwaltschaft waren am Freitag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen."

Quelle ndr.de

Na wenn das keine guten Nachrichten sind :) Für mich mal wieder Grund genug, per mail Wiesenhof zu den gelungenen Schlagzeilen zu gratulieren :)

Und noch eine weitere gute Nachricht von Wiesenhof: Die 800.00 beschlagnahmten Hähnchen von Wiesenhof dürfen nicht mehr verkauft werden, daraus wird jetzt Tierfutter hergestellt ;)

Whale Wars - Krieg den Walfängern

Juhu!! Was für ein herrliches langes Wochenende :)

Und dann hab ich gestern durch Zufall beim Zappen im TV den neuen Sender "RTLnitro" entdeckt. Und was kommt da jeden Donnerstag um 20.15 Uhr?? Whale Wars - Krieg den Walfängern :)


Die Serie ist eine Dokumentation über den Kampf der Sea Shepherd gegen die japanische Walfangflotte, man sieht die tägliche Arbeit von Kapitän Paul Watson und seiner Crew, wie sie bsp. Walfangschiffe aufspüren und sie versuchen, diese vom Walfang abzuhalten...

Auf jeden Fall spannend und vor allem sehenswert :)

Sonntag, 1. April 2012

Dringender Hilferuf der Tierschutzpartei NRW...

Das ist übrigens kein Aprilscherz ;)

Und zwar finden am 13. Mai Neuwahlen in NRW statt... Und alle Parteien, die noch nicht im Landtag vertreten waren, benötigen 1.000 sogenannte Unterstützungsunterschriften, damit man sie dann bei den Wahlen auch ankreuzen kann...

Und um diese 1.000 Unterschriften geht es bei dem Hilferuf, die werden nämlich bis zum 10. April benötigt.

Deshalb habe ich eine große Bitte an alle, die aus NRW kommen:

Bitte fordert euch das Formblatt per mail bei der Tierschutzpartei NRW an (mail-Adressen findet ihr unter dem Link unten) und füllt diese aus (am besten natürlich auch noch von anderen) und lasst euch die Blätter bei eurem zuständigen Rathaus bestätigen. Die Originale schickt ihr dann so schnell wie möglich an die Tierschutzpartei zurück...

Das war´s, ich hoffe es kommen 1.000 Unterschriften zusammen... Beim letzten Mal hat es schließlich auch geklappt :)

Hier mehr Infos von der Tierschutzpartei NRW...

Samstag, 31. März 2012

Der größte Delfin-Friedhof der Welt...

... ist der Zoo Duisburg. So hat sich der ehemalige Flipper-Trainer und heutige Delfinschützer Richard O`Barry auf einer Pressekonferenz am Freitag geäußert. 150 Demonstranten fanden sich vor dem Duisburger Zoo ein, um gemeinsam mit Richard O`Barry gegen das Leid der Tiere im Delfinarium zu protestieren.

Alleine im Duisburger Delfinarium sind in den letzten 20 Jahren 15 Delfine gestorben, laut einem Bericht im "Spiegel" aus dem Jahr 1997 waren es in den Jahren davor sogar 47 Tiere!

Auf welche grausame Art Delfine aus der freien Wildbahn eingefangen und für Delfinarien abgerichtet werden, hatte RTL letzte Woche schon gezeigt. Hier zum TV-Beitrag mit komplettem Video von RTL über die Delfinjagd in Taiji...

Das Delfinarium in Duisburg gehört mit dem Tiergarten Nürnberg zu den letzten Delfinarien in Deutschland (das noch bestehende Delfinarium in Münster schließt Ende 2012).

PETA fordert nun ein generelles Importverbot von Delfinen nach Deutschland... Hier zur Petition...

Ich werde dem Zoo Duisburg gleich mal eine mail schicken und zum Titel "größter Delfin-Friedhof der Welt" gratulieren ;) Wer dies ebenfalls tun möchte, hier gehts zu den Kontaktdaten...



Hier zum Bericht über die Demo auf Der-Westen.de...

Montag, 26. März 2012

TV-Tipp: Heute(26.03.) 22.15 Uhr RTL - Delfinjagd in Taiji

Eben in den RTL-Kurznachrichten kam ein Beitrag über die Delfinjagd in Taiji... Zur besten Sendezeit wurden Szenen von sterbenden Delfinen in blutigem Wasser gezeigt; auf den Weiterverkauf überlebender Tiere an Delfinarien wurde auch hingewiesen ;)

Heute Abend um 22.15 Uhr kommt der komplette Beitrag über die Delfinjagd bei "extra" auf RTL...

Hier zur Programmbeschreibung...