Donnerstag, 29. Dezember 2011

Mal wieder ein Tier "zu Tode gestreichelt"?!

Hallo!! Ich hoffe ihr habt alle Weihnachten gut überstanden? Ich ja, kann mich nicht beklagen ;-)

Jetzt, wo die weihnachtlichen Gänsebraten etc. vom Tisch sind (im wahrsten Sinne) gehts bei den meisten auch schon mit der Planung des Silvestermenüs los.

Da hab ich heute im Prospekt doch schon was passendes gefunden. Für alle, die Silvester gerne ein Menü hätten, für dessen Herstellung das Tier quasi nur zu Tode gestreichelt wurde gibts Hummer "sanft gekocht"...


Der Hummer hat seinen sanften Tod im kochenden Wasser sicher genossen...

Kommentare:

  1. Von dieser Werbung habe ich auch schon letztens gestreichelt, und musste dabei auch an dieses "zu Tode gestreichelt" oder auch "friedlich eingeschlafen" denken.... Wie man mit Worten die Realität vertuschen kann...

    AntwortenLöschen
  2. Ähm, ich meinte bei dem ersten "gestreichelt" natürlich "gehört"....oh je ....

    AntwortenLöschen
  3. @Pfeffi: Na ja, ist halt schon spät :-D

    AntwortenLöschen
  4. Mehr als 2,5 Minuten Todeskampf ...
    Ich denke mir nur immer, was die Leute schreien würden, wenn man sowas mit Menschen machen würde. Ein Mensch aus seiner Heimat ans andere Ende der Welt verschleppt und mit gefesselten Händen wartet er darauf, dass man ihn lebendig zu Tode kocht. Ein enormer Skandal! Warum scheint das Mitleid bei dem selben Leid auszubleiben, wenn es sich um ein Tier handelt?

    AntwortenLöschen
  5. ich habe Netto schon angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten. Kommt ja éh nur eine vorgefertigte BlaBla..Erklärung.
    Echt traurig

    LG Biggy

    AntwortenLöschen
  6. @Raine: Ich frag mich auch immer warum Menschen mit den Tieren kein Mitleid haben, das werd ich nie verstehen...

    @Biggy: Sehr gut!! Leider wird es netto nur wenig stören...

    AntwortenLöschen
  7. Sanft gekocht? Zynischer geht es gar nicht :-(

    AntwortenLöschen