Montag, 7. November 2011

EM 2012 fordert tausende Hundeleben...

2012 findet die EM in der Ukraine und in Polen statt. Normalerweise freue ich mich ja darauf, aber wenn ich die schrecklichen Bilder sehe, die dazu im Internet kursieren wird mir ganz anders... In der Ukraine werden Straßenhunde vergiftet, erschossen oder lebendig mit Hilfe von fahrenden Mini-Krematorien verbrannt!!! Für das mobile Krematorium wird sogar im Staatsfernsehen der Ukraine geworben!!! Und wofür das Ganze??? Damit niemand von den anreisenden Fans und der Presse Wind bekommt von dem Problem der Überpopulation der Straßenhunde. Verbrennen ist ja auch billiger als kastrieren!!



Ich hatte im Juli 2010 bereits darüber berichtet, damals hatte PETA dazu schon eine mail-Aktion gestartet. Ich möchte euch nochmal bitten, euch an der mail-Aktion von PETA zu beteiligen und auch weiterzuverbreiten...

Bei Facebook gibt es auch eine Seite zu dem Thema... Ich hab schon bei Facebook bei mehreren Fußball-Vereinsseiten auf das Thema hingewiesen, vielleicht könnt ihr das ja auch mal machen. Hier der Link dazu von Facebook... Es gab auch sehr viele "positive" Reaktionen von Fußballfans dazu, die davon nichts gewusst hatten und sich für den Link bedankt haben...



Aufklärung ist dabei leider der einzige Weg...

Kommentare:

  1. das ist einfach so grausam und ekelhaft...mir wurde richtig schlecht als ich mir bei Youtube einen Ausschnitt von Brisant angeschaut habe...ich habe das bei Facebook noch verbreitet...dagegen muss der Fußballbund oder wer auch immer für die EM verantwortlich ist angehen...man...! :/

    das ist der Ausschnitt zu dem Thema bei Brisant auf Ard:

    http://www.youtube.com/watch?v=gwBN69-esPs&feature=autoshare

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das macht mich einfach nur unglaublich traurig und wütend zugleich...

    AntwortenLöschen
  3. sowas ist schrecklich!! was ist da in die Menschen gefahren. Ich selber beteilige mich sehr am Tierschutz ich muss echt an der einstellung vieler Menschen verzweifeln ..

    AntwortenLöschen
  4. Wie können Menschen so grausam und herzlos sein und Tieren sowas antun???

    AntwortenLöschen
  5. Einfach nur schrecklich. Und ganz besonders tragisch ist, dass die UEFA das Ganze noch finanziell unterstützt. Wie kann man nur, wegen so einem Schwachsinn wie Fussball, unschuldigen Tieren nur ein solches brutales Leid zufügen???

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiss echt nicht wie Menschen zu soetwas fähig sind!!
    Aber seit einigen Tagen berichten viele Radiosender und Zeitungen darüber... In einem Radiobericht gestern zum Länderspiel in der Ukraine hiess es aber nur, dass davon nichts zu sehen sei. Hallo? Die fahren mit dem Krematorium ja auch nicht am Spieltag am Stadion vorbei wenn da Tausende Zuschauer herlaufen! Das passiert alles schön im Verborgenen, die Touris kriegen davon nichts mit....

    AntwortenLöschen
  7. Ich werde die EM sicher nicht im Fernsehen verfolgen, noch weniger würde ich hinfahren! Verstehe die Fußballmannschaften nicht, die einfach zur EM fahren OBWOHL sie wissen was wegen ihnen passiert. Das Ziel ist in armen Ländern die EM zu veranstalten, damit mehr Tourismus und somit mehr Geld für das Land reinkommt. Aber irgendwie sollte den Veranstaltern auch klar sein, dass in armen Ländern Maßnahmen getroffen werden die sich auf die Schwächsten, in dem Fall die Hunde fatal auswirken. Die sollten die EM in reicheren Ländern machen. Man könnte auf den Tourismus, Geld, etc. verzichten und damit LEBEN RETTEN. Kein Lebewesen hat sowas verdient. Im Gegenteil, für solche treuen Wesen sollte man sich gezielt einsetzten und das Ganze nicht unterstützen! :'(

    AntwortenLöschen
  8. Es traut sich einfach keine Mannschaft, die EM zu boykottieren. Wenn eine Mannschaft den Anfang macht und "streiken" würde, würden garantiert viele Mannschaften folgen! So würden die Veranstslter mal unter Druck gesetzt...

    AntwortenLöschen