Freitag, 16. Juli 2010

Ukraine tötet Hunde vor der EM 2012

Die EM 2012 wird in Polen und der Ukraine ausgetragen. Die Menschen in der Ukraine bereiten sich jetzt schon auf das Ereignis in 2 Jahren vor; und zwar wollen sie bis dahin die Anzahl der heimatlosen Hunde dezimieren.

Die Behörden greifen aber zu ziemlich harten Mitteln, die Tiere werden vergiftet, erschossen oder gar lebendig verbrannt. Zum Verbrennen steht den Behörden in Lysychansk, Mariupol und anderen ukrainischen Städten ein mobiles Krematorium zur Verfügung, welches sogar im Staatsfernsehen beworben worden ist. Die Tiere werden eingefangen, angeschossen oder betäubt und direkt in den Verbrennungsofen geworfen! (siehe Bild)

PETA hat dazu einen Aufruf gestartet, hier klicken...

Kommentare:

  1. Ihr Tierrechtler tickt doch nicht mehr richtig !
    Wozu sollte man denn diese Strassenköter wieder freilassen, nachdem man sie erst eingefangen und kastriert hat ? Damit sie weiteren Schaden anrichten ? Z.B. indem sie Wildvogelküken fressen ?

    Erschießen, vergiften, totprügeln...das ist das einzig richtige in diesem Fall !

    AntwortenLöschen
  2. Das sollte man auch mit dir machen, bevor du weiteren Schaden anrichtest und Tiere weiterhin wie Dreck behandelst.

    AntwortenLöschen
  3. An deiner Antwort kann man sehr schön erkennen, wes Geistes Kind ihr "Tierrechtler" doch in Wirklichkeit seid : Menschenverachtende Nazis !

    AntwortenLöschen
  4. Sorry, Menschen die mich als Nazi beschimpfen kann ich nicht für voll nehmen.

    AntwortenLöschen
  5. Also, soweit ich das richtig in Erinnerung habe, ist das Erschießen von "Straßenkötern" in diesen Breitengraden schon immer Gang und Gäbe gewesen. Traurig, aber wahr. Die EM macht diesen Umstand wohl bei uns erst richtig öffentlich..
    "Anonym" muss wohl einen ausgeprägten Tierhass haben ("totprügeln") und bezichtigt andere, eine verachtende Art an den Tag zu legen, obwohl er ohne Probleme seinen Hass auf Tierfreunde erwitern kann. Der einzige "menschenverachtende Nazi" ist Anonym!

    AntwortenLöschen
  6. Ohh Anonym du hast nicht mal soviel Arsch in der Hose, das du hier zu deinem Feedback deinen Namen Preis gibst. *TRAURIG TRAURIG*

    Ich kann da ANGEL for ANIMALS nur zustimmen, außerdem wer so von Tieren spricht und so mit ihnen umgehen möchte wie DU, der kann mit Menschen erst recht nicht umgehen.

    AntwortenLöschen
  7. Hahaha...und wenn´s nach euch kleinen, aber faschistischen Spinnern gehen würde, würde PeTA die Viecher alle irgendwann einsammeln, und dann selbst einschläfern, oder ? Hauptsache IHR kommt endlich an die Macht, nicht wahr ?

    Ihr habt doch alle nicht den blaßesten Schimmer, was es bedeutet, z.B. in einem südamerikanischen Slum zu leben, und Tag und Nacht von diesen meist tollwütigen Kreaturen belästigt zu werden.

    Oh je, Oh je...die Bambifizierung der deutschen Jugend schreitet wirklich mit Riesenschritten voran...

    AntwortenLöschen
  8. Aber du weisst wie es in den Slums aussieht oder was??

    AntwortenLöschen
  9. menschen wie du anonym sollte man zusehen lassen wie man das gleiche wie mit den hunden mit deiner mutter, deinem vater und deinen kindern(?) macht
    dann wiest du vielleicht eher wovon du hier redest

    AntwortenLöschen
  10. protestgruppe auf SVZ :
    http://www.schuelervz.net/Groups/Overview/31e7661d1afe087f

    AntwortenLöschen
  11. Es wird immer Menschen geben die andere Lebewesen hassen, jedoch kein Lebewesen sollte Leid erfahren.
    Sonst müssten wir auch einen Teil unserer Hartz 4 Empfänger töten ( nämlich die Nichtsnutze die zu faul zum schaffen sind ), oder die Straftäter die im Knast sitzen, ( von denen es einige meiner Meinung nach mehr als verdient hätten) aber NEIN wir sind Menschen keine Tiere,
    Aber eines kann man gewiss sein, das Sozialverhalten der Tiere/ hunde ist ist garantiert besser wie das der Menschen, ein Hund wedelt noch mit dem Schwanz und kommt dir freudig entgegen, auch wenn er geprügelt wurde. Tiere sind nicht so gewalttätig wie Menschen , sie sind ehrlich, treu und lügen dich nie an!! und doch sind wir so grausam zu ihnen, Hunde werden nicht böse geboren, sonder der Umgang prägt sie , das eigentliche Monster ist der Mensch.
    nicht umsonst gibt es das Sprichwort, lerne die Menschen kennen , dann liebst du um so mehr die Tiere.
    Und solche Menschen wie DU Anonym kann ich leiden, kein Arsch in der hose seinen richtigen NAmen zu nennen aber hungehn und das MAul aufreissen bis zu den Ohren.. du solltest dir mal selbstzuhören PFUIIIIIIIII
    LG eve und die Fellnasen

    AntwortenLöschen
  12. @Eve: Das Sprichwort "lerne die Menschen kennen, dann liebst du um so mehr die Tiere" passt wirklich, traurig aber wahr!!!!

    AntwortenLöschen
  13. wenn der Mensch kein Monster wäre, bräuchten wir keinen Tierschutz, es ist traurig dass es diese Organisationen geben muss um unschuldige Tiere zu schützen!!!
    Es zeugt von wenig Sozialverhalten der rasse Mensch, es sind nicht alle so aber Menschen die Tiere hassen mögen oft auch keine Kinder..

    wie sagt man so schön, Man schämt sich oft ein Mensch zu sein, wenn man mitbekommt zu was die Gattung Mensch fähig ist!!

    AntwortenLöschen
  14. ZYTAT: Ihr Tierrechtler tickt doch nicht mehr richtig !
    Wozu sollte man denn diese Strassenköter wieder freilassen, nachdem man sie erst eingefangen und kastriert hat ? Damit sie weiteren Schaden anrichten ? Z.B. indem sie Wildvogelküken fressen ?

    Erschießen, vergiften, totprügeln...das ist das einzig richtige in diesem Fall !

    Du Feigling traust du deinen Namen nicht zu nennen, hast du Angst?? Lieber 50 Strassenhunde am Hintern, als so eine verkorkste Type wie dich im Gesicht!!!! Du frisst doch auch alles, bloss weil du Mensch bist soll man das entschuldigen!

    AntwortenLöschen
  15. ZYTAT: Ihr Tierrechtler tickt doch nicht mehr richtig !
    Wozu sollte man denn diese Strassenköter wieder freilassen, nachdem man sie erst eingefangen und kastriert hat ? Damit sie weiteren Schaden anrichten ? Z.B. indem sie Wildvogelküken fressen ?

    Erschießen, vergiften, totprügeln...das ist das einzig richtige in diesem Fall !

    An denn Anonymen Volltrottel
    Wenn du mit deinen Scheiß Leben nicht mehr klarkommst dann lass Die tiere aus dem Spiel.
    Melde dich einfach bei mir und ich erlöse dich von deinen Übel.

    AntwortenLöschen
  16. “Holocaust fängt da an, wo einer steht und denkt, es sind ja nur Tiere.” Theodor Adorno

    AntwortenLöschen
  17. @ Tierhasser Anonym: Ich glaub du bist schon ein Fickfehler oder? Dich hätten deine Eltern oder deine alleinerziehende und überforderte Mutter mal abtreiben sollen. Dich würde ich gerne mal kennenlernen. Entweder bist du 16 und noch in deiner Pubertät (zuviel Bushido gehört!?) oder deine Mutter hat dich als Baby öfter mal fallen lassen? Wünsche dir jedenfalls für die Zukunft eine gesunde Sichtweise bezüglich Respekt und dem Leben. Leider kann ich solche Menschen wie dich nicht respektvoll behandeln. Was wäre die welt schöner ohne euch!!!

    AntwortenLöschen