Dienstag, 10. Januar 2012

Petition: Verbot der Haltung von Delfinen in Delfinarien

Heute gibt es schon wieder eine neue Petition vom Deutschen Bundestag für euch, und zwar wird das Verbot der Haltung von Delfinen in Delfinarien gefordert...


Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen die Haltung von Delfinen - in der Regel sind es große Tümmler - und Schwertwalen (Orcas) in Delfinarien zu verbieten. Dabei spielt es keine Rolle ob die Tiere zu wissenschaftlichen Zwecken oder in reinen Show-Delfinarien zur Unterhaltung der Zuschauer gehalten werden.

Begründung

Als Delfinarium oder Delphinarium bezeichnet man eine Form der Tierhaltung, in der Delfine oder Wale in Gefangenschaft leben.

Die aussergewöhnliche Intelligenz von Delfinen bzw. großen Tümmlern und Orcas ist in wissenschaftlichen Kreisen unumstritten. Die ständige Enge und Eintönigkeit des Umfelds muß folglich eine Qual für die Tiere sein. In den Delfinarien leben sie weit unter ihren Möglichkeiten, wenn man bedenkt, dass so ein Meeressäuger mit 55 Kilometern pro Stunde durchs Wasser flitzen und bis zu 300 Meter tief tauchen kann. Selbst das größte Becken in einem Zoo könnte ihm dafür jedoch nicht genügend Platz geben. Zu meinem Vorwurf der wenig bis gar nicht artgerechten Haltung in Delfinarien, gehört auch, dass Delfine normalerweise tote Fische meiden und damit ständig gegen ihren Instinkt handeln, wenn sie ihr Futter zu sich nehmen müssen - auch eine Form der Tierquälerei, wie ich finde. Einer artgerechten Haltung widerspricht auch das künstlich aufbereitete Wasser, der Mangel an sozialen Kontakten und eine unnatürliche Gruppenzusammensetzung, die so in der Natur nicht vorkommt, sowie der Lärm und die dauernde Anwesenheit von Menschen.

Die Folgen sind erhöhter Stress und eine wesentlich höhere Anfälligkeit für Krankheiten. Auffällig, aber - nach dem eben gesagten - wenig verwunderlich ist die verkürzte Lebenserwartung der Wale in den Delfinarien: Wenige Lebensjahre in Gefangenschaft stehen hier im krassen Gegensatz zu einer durchschnittlichen Lebenserwartung von mehreren Jahrzehnten in Freiheit - was die Statistiken der Sterberate in Delfinarien und wissenschaftliche Untersuchungen von Tieren in Freiheit eindeutig belegen.

Hier gehts zur Petition...

Kommentare:

  1. Unterzeichnet.

    Aber die Nachfrage regelt doch das Angebot... War ja ein toller Plakatdesigner am Werk..

    AntwortenLöschen
  2. Letztens wurden sogar drei Delphin Babys in Gefangenschaft geboren und werden wahrscheinlich ihr gesamtes Leben dort verbringen, ohne auch nur jemals in Kontakt mit der Außenwelt zu kommen. So etwas ist meiner Meinung nach nicht vertretbar und ich verurteile diejenigen, die so etwas unterstützen, aber wahrscheinlich wissen sie es auch einfach nicht besser. Besonders in diesem Bereich sollte einfach mehr Aufklärungsarbeit geleistet werden, damit den Leuten solche Dinge bewusst werden.

    AntwortenLöschen