Samstag, 3. Juli 2010

Schweineohren ohne Schweineohren

Heute gabs Schweineohren, aber natürlich ohne Schweineohren und anderen tierischen Zutaten :-) Also, man nehme:

1 Packung Blätterteig (den zusammengerollten, nicht die Platten)
Zucker

Auf den ausgerollten Blätterteig reichlich Zucker geben. Dann den Teig von beiden Seiten gleichmäßig nach innen aufrollen. Von der Rolle ca. 1 cm breite Stücke abschneiden und auf dem Blech im Backofen bei 160 Grad Umluft ca. 20 Min. backen. FERTIG!!!! Nach Belieben kann man die Schweineohren noch in Kuvertüre eintauchen...

Kommentare:

  1. Ich liebe Schweineohren, natürlich nicht vom Schwein :-D Selber gemacht habe ich sie aber noch nicht, mal sehen wenn ich Zeit habe. Danke auf jeden Fall für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. oh, und ich dachte hier käm jetzt was zu den ECHTEN schweineohren; die Knabberohren für Hunde, die ganz einfach getrocknete Schweineohren sind... widerlich die dinger.

    AntwortenLöschen
  3. ih, die sind wirklich widerlich.... Im Zooladen stinken die auch immer total, muss da immer gaaanz schnell dran vorbeigehen...
    Aber besser als die Ohren als Schlachtabfälle wegzuwerfen ist die Verarbeitung zu Futter allemal... Ih, aber die hat man dann auf dem Teppich oder der Couch liegen, bähhh!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich denk mal dem Schwein ist es egal, ob auch seine Ohren noch verkauft und aufgefressen oder ob sie weggeworfen werden.
    Wer sowas seinem Hund nah bei der Couch anbietet ist aber auch selber schuld. ; ) Aber es gibt ja auch pflanzliche Kauartikel, die haben auch den Vorteil dass sie erträglicher riechen.

    AntwortenLöschen