Mittwoch, 21. Juli 2010

Esel an Gleitschirm gespannt!

Auf was für kranke Ideen kommen die Menschen eigentlich noch??
Im Südwesten Russlands wurde ein Esel für eine PR-Kampagne an einen Gleitschirm gespannt und mithilfe eines Motorbootes durch die Luft gezogen.

Die Aktion fand über einem Badestrand statt; die Menschen am Strand starrten schockiert in die Luft, aber niemand alarmierte die Polizei.



Der Esel schrie und quiekte die ganze Zeit, kein Wunder!! Als der Esel dann endlich heruntergelassen wurde, wurde er noch mehrere Meter übers Wasser geschleift!

Den Verantwortlichen drohen bis zu 2 Jahre Gefängnisstrafe wegen Tierquälerei....

Hier zum kompletten Bericht vom Stern vom 20.07.

Kommentare:

  1. Och Gott, der arme Kerl!!!!!!!!!

    Manchmal.........wünsche ich solchen Menschen die gleiche Angst und Panik, die sie diesen armen Tieren antun....

    AntwortenLöschen
  2. Wie blöd können Menschen eigentlich sein?!
    Das frage ich mich immer und immer und immer wieder...

    AntwortenLöschen
  3. Wie man auf so blöde ideen kommen kann, will ich gar nicht wissen! Einfach nur krank.

    AntwortenLöschen
  4. So etwas werd ich auch nie verstehen :-(
    wenn sie die 2 Jahre wenigstens bekommen würden...

    AntwortenLöschen
  5. Abartig und pervers - jeder der mit involviert war soll bestraft werden!

    Den Verantwortlichen drohen bis zu 2 Jahre Gefängnisstrafe wegen Tierquälerei...

    ...die sie vermutlich LEIDER NICHT bekommen werden. Es war ja "nur" ein Tier.

    Ich würde mir sehr wünschen das Tierquäler endlich angemessene Strafen für ihre Taten bekommen würden.

    AntwortenLöschen
  6. ich wüsste auch gern was über den ausgang!

    AntwortenLöschen
  7. Es gibt Neuigkeiten von dem Fall. Und zwar kommt der Täter ohne Stafe davon; als wenn diese Tat nicht schlimm genug war.... Unglaublich...
    Siehe meinen neuen Beitrag:
    http://tierschutzblogger.blogspot.com/2010/08/keine-strafe-fur-esel-qualer.html
    LG...

    AntwortenLöschen
  8. jo das voll witzig man ich wpnschte ich wär auch so genial

    AntwortenLöschen
  9. ...der Esel starb danach an einem Herzinfarkt.

    Kranke, kranke Menschheit :-(

    AntwortenLöschen