Montag, 2. August 2010

Geflügelmastbetrieb in Flammen

Die Dramatik um Geflügelmastbetriebe spitzt sich derzeit immer mehr zu. Die Medien berichten täglich über dieses Thema.

Am Freitag wurde eine Geflügelmastanlage in Sprötze niedergebrannt, die Polizei geht von Brandstiftung aus. Es wurden mehrere Kanister mit Brandbeschleuniger aufgefunden.

In 3 Wochen wäre der Betrieb mit einer "Kapazität" von 36.000 Tieren gestartet und hätte als "Zulieferer" für den Mega-Geflügelschlachthof in Wietze gedient.

Jetzt stehen die Tierschützer, die sich Tage zuvor an einer Mahnwache beteiligt haben, in Verdacht, sich auch an dem Brand beteiligt zu haben.

Es ist ein Schaden von ca. 500.000 EUR entstanden und reisst die Familie somit fast in den Ruin.

Ich gehe mal stark davon aus, dass tatsächlich Tierschützer für den Anschlag verantwortlich sind; ihr "Einsatz" ging dabei aber eindeutig zu weit! Dadurch werden auch keine Tiere gerettet! Die Tiere werden nur in anderen Ställen gemästet, die Maschinen in Wietze werden deswegen nicht nur eine Minute still stehen!

Hier zum Bericht der Hannoverschen Zeitung

Kommentare:

  1. Fight Veganism !

    Tierrechtsterroristen in den Knast !

    AntwortenLöschen
  2. So derb es klingt, aber die Familie denen die Mastanlage abgebrannt hat tut mir NICHT leid. Im ersten Augenblick - nachdem ich gelesen hatte das sowohl Tier als auch Mensch nicht verletzt worden sind - habe ich mich zwar darüber gefreut, aber ich bezweifle das es von Vorteil war.
    Denn nun haben die herzlos geldgeilen Befürworter dieser Anlagen eine Tat auf welche sie sich stürzen können und das werden auch alle zu spüren bekommen, welche friedlich gegen dieses Grauen vorgehen.
    Negative Presse kann man sich nicht erlauben - es sei denn es wird - in den Medien - ein klarer Unterschied zwischen radikalen Tierschützern und friedlichen gemacht. Wenn jene Gruppe von Brandstiftern NICHT die Arbeit der anderen in irgendeiner Form behindert haben und NUR Sachschäden verursachen - so ist dies zwar kriminell, aber auch ein Hilferuf von überzeugten Menschen - welchen ICH im Kontext gesehen in irgendeiner Art und Weise sogar befürworten würde...

    AntwortenLöschen
  3. Ich lehne solche Aktionen zwar aus mehreren Gründen ab (am ersten Kommentar oben sieht man einen davon), hätte das aber gern erläutert, was genau unter fast-Ruin einer Familie zu verstehen ist und wie das belegt ist.
    Abgesehen davon wäre das natürlich zu bedauern, auch wenn diese Leute ihr (?) Geld in Ausbeutung und Tod investiert hatten.

    AntwortenLöschen
  4. Hoppla, eine Freischaltungs-Schwelle. Das lässt den ersten Kommentar wie er hier steht, ganz unkommentiert, nochmal in einem andren Licht erscheinen.

    AntwortenLöschen
  5. @Uli:
    Zur Erläuterung, was unter dem "fast-Ruin" zu verstehen ist:
    Hier ein Video vom NDR:

    http://www3.ndr.de/sendungen/menschen_und_schlagzeilen/schlagzeilen/huehnermast100.html

    Die Familie Eickhoff hat 500.000 EUR Materialkosten + Eigenleistungen in die Anlage investiert. In dem Video vom NDR heisst es, dass noch nicht klar ist, ob die Versicherung schon vor der Inbetriebnahme greift und die Materialkosten ersetzt werden.

    Und natürlich ist ein Geflügelmastbetrieb keine gute "Invest-Anlage", davon mal abgeshen...

    AntwortenLöschen
  6. SORRY WEGEN DER NEUEN FREISCHALTUNG!!!

    Aber leider habe ich in letzter Zeit massive Drohungen von anonymen Lesern bekommen...

    Und falls DU das liest: Mich erst als Nazi zu beschimpfen und dann absurde Drohungen gegen mich persönlich auszusprechen passt echt nicht zusammen. Da frag ich mich nur wer der Menschenhasser von uns beiden ist!!!!

    AntwortenLöschen
  7. @Angel for Animals

    Da bist du nicht die einzige die von irgendwelchen Leuten bedroht und beleidigt wird. Vor allem geschieht dies in der Regel - vermutlich aus Angst vor den Konsequenzen - Anonym.

    Einer war sogar so dreist mich auf einem Social Network anzuschreiben (hab daher einen Namen) - in Bezug auf meine Kommentare zum Tierschutz - zu bedrohen und auf derbste Art und Weise zu beleidigen.

    Und immer dasselbe Schema:
    Blabla - Beleidigung - blabla - Drohung das Äußerung von mir oder jemanden anders wird an entsprechende Stellen weitergeleitet
    Nur wird anscheinend nicht bedacht das hier in Deutschland eine Meinungsfreiheit herrscht welche NICHT strafbar ist - Drohungen und Beleidigungen jedoch schon.

    @Diejenigen die meinen hier Terror zu verbreiten.

    Wenn die Person oder Personengruppe es also nicht unterlässt mir oder anderen Tierschützern zu drohen werde ICH mal was weiterleiten (siehe Beleidigungen u. Drohungen). Wenn ab jetzt alles friedlich weiterläuft sehe ich davon ab.

    AntwortenLöschen
  8. Also erstmal sorry daß unter meinem Nachtrag "EK" steht, sollte wohl eher "PS" heißen, weiß nicht wo ich meine Gedanken hatte, ist ein Kürzel aus einem andern Zusammenhang.
    Hatte mich nicht über die Freischaltung an sich aufgeregt sondern daß so ein verallgemeinerter Hass-Kommentar wie der erste nicht einfach nur dasteht, sondern eben anscheinend auch bewusst freigeschaltet wurde.
    Das mit den Drohungen ist ja übel, ignorier sowas am besten einfach.

    Danke für die Antwort und das Video. Ich weiß nicht, ich würde trotzdem erstmal abwarten was nun wird bevor ich von Ruin spreche, aber will da nicht draufrumreiten und auch sonst nicht weiter über die Inhaber oder ihre Äußerungen sprechen.

    Es wäre besser ungeschehen, Punkt.

    AntwortenLöschen