Dienstag, 17. Mai 2011

Versteckte Käfigeier in Fertigprodukten

Hier kommt eine wirklich sinnvolle Petition.... Und zwar musste bisher auf fertigen Produkten nicht gekennzeichnet werden, aus welcher Haltungsform die verwendeten Eier stammen... Nur auf ganz wenigen Produkte steht diese zusätzliche Angabe...

Man kann bzw. muss eigentlich davon ausgehen, dass es sich bei Produkten mit keiner Angabe zur Eierform um Käfigeier handelt... (wenn Knorr sogar schon mit Eiern aus Bodenhaltung wirbt erst recht...)

Auf diesen vegetarischen Frikadellen steht die Haltungsform z. B. mit auf der Verpackung...

Klick aufs Bild zum Vergrößern :)










Food Watch hat jetzt eine Kampagne gegen versteckte Käfigeier ins Leben gerufen....



Hier könnt ihr mitmachen...


Eine derartige Transparenz würde auf jeden Fall viele Hersteller zum Verzicht auf Käfigeier zwingen.... Die Produkte lassen sich mit dem Hinweis "aus Käfighaltung" wohl eher schlechter verkaufen als ohne diesen Hinweis...

Kommentare:

  1. Unterzeichnet. Das schlimme ist, dass nicht alle Menschen durch die Aufschrift "Käfighaltung" abgeschreckt werden. :-/

    AntwortenLöschen
  2. @Raine: Oder sie machen sich erst gar nicht die Mühe überhaupt mal einen Blick auf die Zutatenliste zu werfen...

    AntwortenLöschen
  3. Das sowieso nicht! Aber es gibt bei uns einen Supermarkt, wo immer wieder mal Eier aus Käfighaltung verkauft werden und die auch gut weggehen. Ich hab zuerst immer gedacht, dass das doch in Deutschland verboten worden wäre, aber jetzt hab ich gelesen, dass man Eier aus Käfighaltung wohl ohne Probleme importieren und dann verkaufen darf. :-/
    Weißt du da mehr?

    AntwortenLöschen
  4. @Raine: Soweit ich weiss darf man noch immer importierte Käfigeier in Deutschland verkaufen...

    Aber sind die Eier in deinem Supermarkt richtige Käfigeier oder Eier aus Kleingruppenhaltung??
    Ich würde aber auf jeden Fall den Supermarkt bei der Albert-Schweitzer-Stiftung melden, die kontaktieren dann den Supermarkt und klären über die Käfighaltung auf... Auf dieser Seite ist ganz unten ein Aufruf zur Meldung:

    http://www.kaefigfrei.de/transparenz/supermarkte/

    Ich hatte auch mal einen Edeka-Markt dort gemeldet, und die Eier sind jetzt tatsächlich aus dem Sortiment genommen worden ;-)

    Ach ja, beim Deutschen Tierschutzbund kann man die Eier auch noch melden:

    http://www.tierschutzbund.de/handel_kaefig-ei-frei.html

    Sicher ist sicher :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich fände das mal wirklich sinnvoll. Viele behaupten ja, sie würden nur Eier aus Freilandhaltung kaufen, aber dann ist ihnen auch wieder sch***egal, was für Eier in den vielen Fertigprodukten enthalten sind, die sie gewissenlos auch dauernd kaufen :( Genau wie der Spruch "Ich kauf nur Biofleisch" und dann ins Restaurant gehen und nicht nachfragen, woher das Fleisch ist (ist ja ziemlich klar, dass es zu 99% nicht bio ist..., aber darüber machen sich die wenigsten dann Gedanken.). Dass nur selten mal ein Kunde die Zutatenliste ansieht, ist mMn leider wirklich so, aber es sollte trotzdem mal durchgesetzt werden. Wenn die Bürger über diese Neuerung fann auch noch informiert werden, achten zumindest ein paar mehr darauf, nämlich teilweise die, die auch darauf achten, was für frische Eier sie kaufen =) Alles Liebe! Miri

    AntwortenLöschen