Sonntag, 7. August 2011

Zwergotter als neues Haustier??

So, ich muss ja noch über den Zoo Zajac berichten... Ich hatte ja letzte Woche schon erwähnt, dass mir die Otter am meisten leid taten... Die wurden zu zweit "gehalten". Dafür, dass sie in Freiheit aber mit ca. 12 Tieren in Gruppen leben, ist das ziemlich erbärmlich... (hier mehr zum Zwergotter in Freiheit)...



... ich glaube für den Preis werden die armen Kerle ihr ganzes Leben in ihrer Zelle verbringen, die werden doch niemals verkauft!!



Und jetzt kommt echt die Krönung! Das "Wasserbecken" der Otter:



Das ist ja wohl ein Witz!! Bei einem Umsatz von 20 Millionen Euro pro Jahr (!!) kann man wohl den Ottern ein artgerechtes oder wenigstens annähernd artgerechtes Gehege bieten???

Die armen Kerle standen die ganze Zeit am Gitter um haben herzzerreissend gequiekt!

Ich kann echt nicht verstehen wie man seinen Kunden die Tiere in derartig schlechten Gehegen präsentieren kann... Und gestunken hat das Gehege auch wirklich abartig...

Ich habe dem sogenannten "Zoogeschäft" erstmal ´ne mail bezüglich der Otter geschickt... Auf die Antwort (falls überhaupt eine kommt) bin ich gespannt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

letzte Woche habe ich Ihr Zoofachgeschäft in Duisburg besucht.

Mir sind Ihre Zwergotter direkt aufgefallen. Die beiden standen am Gitter und waren laut und eintönig am Quieken. Sie haben nichts anderes getan, ausser die ganze Zeit nach draussen zu starren. Was sollen sie auch anderes machen, in ihrem viel zu kleinen und eintönigen Gehege?? Normalerweise leben die Tiere in Gruppen mit ca. 12 Tieren zusammen.

Was ich aber wirklich schockierend fand war das Wasserbecken der Otter. Es kann doch nicht Ihr Ernst sein, ein kleines Plastikteichbecken mit einer Pfütze von Wasser als Schwimmmöglichkeit anzubieten?? Die Tiere werden für den Preis von 4.995 EUR wohl ihr ganzes Leben bei Ihnen verbringen müssen, da sollte wenigstens die Unterkunft artgerechter gestaltet sein. Das Gehege steht an einem ziemlich zentralen Punkt in Ihrem Aussenbereich, da kann man als Kunde gar nicht übersehen, dass es den Tieren in Ihrer Haltung nicht gut geht!

Ich bitte Sie inständig, das Gehege der Zwergotter umzugestalten und ihnen eine größere Wasserfläche zur Verfügung zu stellen!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen,

XXX


Über die anderen Gehege und skurrilen Tierarten, die dort angeboten wurden, werde ich noch in den nächsten Beiträgen berichten...

Kommentare:

  1. Na kann ich nur sagen: Aktion starten, Tiere freikaufen, Tiere zusammen mit nem Förster oder wem auch immer auswildern.

    Ich glaube das wär mal ne Aktion. So wie ich das sehe sind das 50 Euro pro Tier, wäre also mit ner Tierschutzorganisation zusammen stämmbar. Dann muss man nur noch ein Verbot hinbekommen, dass die solche Tiere nicht mehr verkaufen dürfen.

    Der TeD

    AntwortenLöschen
  2. Für 50 Euro hätte ich die auch noch mitgenommen. Nee, das Paar kostet 4.995 EUR ;)

    Mit welchem Recht kommt der Typ eigentlich auf solche Preise?? Die hat er doch bestimmt noch in freier Natur eingefangen...

    AntwortenLöschen
  3. oh, auf dem kleinen Bild sah es nach etwas weniger aus. Also ich wüsste nichtmal warum ein Privatmann einen Otter / ein Otterpaar zu Hause haben müsste? Oder richtet sich der "Zoo" auch an Zoos? Unfassbar, ich glaube da muss man mal das zuständige Veterinäramt drüber informieren.

    AntwortenLöschen
  4. Wie furchtbar, die armen Tiere. :( Ich habe ja schon bei dem Titel gedacht "Wtf? oO", aber was du da beschreibst ist echt heftig. Dieses Wasserbecken ist echt ein Witz, überhaupt deren Haltung... Das ist doch alles andere als artgerecht.

    AntwortenLöschen
  5. Freikaufen wäre wirklich eine Idee. Aber diesem Betreiber 10.000€ in den Rachen werfen? Nur, damit er sich anschließend wieder zwei Zwergotter anschaffen kann? Der Preis ist absolut unverschähmt, zeigt aber, dass es nur um die Attraktion geht und nicht um den tatsächlichen Verkauf. Absolute Tierquälerei. Kann man da nicht das Veterinäramt verständigen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht 10.000€ das Paar also zwei zusammen kosten 4.995€

      Löschen
  6. Vom Freikaufen halte ich gar nichts. Dann steht nämlich kurz darauf das nä. Otterpärchen zum Verkauf....(Angebot/Nachfrage)

    Hier hilft meiner Meinung nach nur ein großflächiger Protest (ggf. peta, etc informieren) und das Einschalten des zuständigen Veterinäramtes. (Einschreiben schicken mit dem VERDACHT auf nicht artgerechte Tierhaltung/Tierquälerei)

    Ich habe zajac ebenfalls eine gepfefferte Email geschrieben...diese WICHSER!!!! Ich könnt kotzen (sorry)

    AntwortenLöschen
  7. Bemerkenswert, wie viel Ahnung hier manche Leute von den Tieren haben, über die sie reden. Zwergotter mit dem Förster auswildern. Ne, is klar, haben wir hier noch nicht genug Neozoen in der heimischen Fauna rumrennen?

    AntwortenLöschen
  8. Hahaha ja genau ich dachte mir grade was schreiben die denn für nen schwachsinn kurzkrallenotter haben ihr heim ursprünglich in asien, da sind sie aber auch dompteure im park- also nen fuffy kostet das auswildern bestimmt nich aber asyl könnten die auch so kriegen wenn vater staat sich mal vernünftig für den tierschutz einsetzen würde

    AntwortenLöschen
  9. Also Auswildern wäre echt ziemlich beschissen. Wenn überhaupt könnte man die Tiere freikaufen und in einem großen Garten, mitsamt großem Teich halten.
    Da würde es ihnen besser gehen, als in dem kleinen Käfig.

    Weiß wer zufällig ob die beiden immer noch da festsitzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann gar nicht genau sagen ob die noch da sind, ich hab diesen Laden seitdem nicht mehr betreten...

      Löschen
    2. Heuchlerin! Erst hier posten dass es den Otter ja so scheiße geht und dann zu faul sein ein zweites mal hin zu fahren!

      Es gibt Gesetze gegen eine solche Haltung. Hättest du Pseudo-Tierschützerin auch nur mal 10 Minuten mit dem Thema beschäftigt wüsstest du das (z.B. http://www.forum-haustiere.de/sonstige-einheimische-tiere/frage-zum-otter_44823.html)! Den Laden hätten man ohne zu zögern anzeigen können. Nach zwei Jahren wird es aber wohl zu spät sein.

      Immer das gleiche mit euch scheiß "Ich bin so viel besser als ihr" Veganer! Hauptsache im Mittelpunkt! Tierschutzblogger? Wers glaubt!

      Löschen
    3. Anonyme Kommentare finde ich schonmal klasse, aber nun gut...

      Wenn man aber schon den Blog liest sollte man auch die anderen Beiträge zum Thema lesen, ich habe den Laden nämlich deshalb beim Veterinäramt Duisburg gemeldet.

      Löschen
  10. Würde mich ja mal interessieren wie das Ganze ausgegangen ist...

    AntwortenLöschen