Mittwoch, 24. August 2011

Programmtipp: System Wiesenhof am 31.08. und 01.09.

Es sind zwar noch ein paar Tage, aber ich wollte schonmal darauf hinweisen...Und zwar kommt eine 30-minütige Reportage über Wiesenhof mit dem passenden Namen:


"System Wiesenhof - Wie ein Geflügelkonzern Menschen, Tiere und Umwelt ausbeutet"




Am 31.08. um 21.45 Uhr auf ARD...


Am 01.09. um 20.15 Uhr auf Eins Extra (ARD digital)

Und für alle, die kein digitales Fernsehen haben, kann das ganze nochmal am 01.09. um 23.15 Uhr im SWR angeschaut werden.


Beschreibung:
Wenn es um Geflügel geht, denken die meisten an Wiesenhof. Dank der Werbung ist die Marke in ganz Deutschland bekannt. Der Konzern hinter Wiesenhof, die PHW-Gruppe, ist Marktführer, produziert mehr als 270 Millionen Hühner pro Jahr. Woche für Woche werden etwa 4,5 Millionen Hähnchen geschlachtet. Das Versprechen: 'Wiesenhof setzt seit jeher besondere Maßstäbe in punkto Qualität, Sicherheit und Transparenz.'

Top Qualität also zu einem günstigen Preis? Oder sieht die Wahrheit dahinter anders aus? Tierschützer kritisieren die Haltungsbedingungen, werfen dem Konzern Tierquälerei vor. Insider sprechen von Mängeln bei der Hygiene, fragwürdigen Arbeitsbedingungen. Anwohner der Mastanlagen beschweren sich über Gestank und Umweltbelastungen. Die PHW-Gruppe bestreitet das.

Das Kürzel PHW steht für Paul-Heinz Wesjohann, den Firmengründer. Bis heute ist das Unternehmen in der Hand seiner Familie. Welche Rolle spielt er in dem Konzern und wie steht er zu den Vorwürfen?
Die ARD-Reporter Monika Anthes und Edgar Verheyen haben sich über Wochen mit dem Konzern befasst. Sie sprachen mit Landwirten, die für Wiesenhof gearbeitet haben, und Billigarbeitern, aber auch mit Veterinären, Vertretern von Bürgerinitiativen und dem Konzern selbst. Ihre Fragestellung: Funktioniert das System Wiesenhof nur, weil der Konzern Umwelt, Tiere und Menschen ausbeutet?

Ach, ich freu mich ja so :) :) Dabei kommt der achso tolle Konzern mal wieder nicht gut weg... Die Skandale häufen sich... Hier ein alter Blog-Beitrag über den Tierquälerei-Skandal bei Wiesenhof im Januar 2010... Ach ja, im April 2011 ist ja herausgekommen, dass der Magen-Darm-Inhalt der Tiere mit zur Wurst verarbeitet wird, ich hatte darüber gebloggt, hier zum Beitrag...

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp! Werd ich mir auf jeden Fall ansehen...

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Ich werde mir das auf jeden Fall auch ansehen^^

    AntwortenLöschen