Dienstag, 15. Juni 2010

Versuche an Affen an Universität Bochum geplant!

An der Ruhr-Universität in Bochum werden extrem grausame Tierversuche durchgeführt, der Schwerpunkt liegt dabei im Bereich Psychologie. Lebenden Tauben werden Dioden in die Gehirne gebohrt, auch mit Hühnerküken, wilden Elstern und Rotkehlchen wird experimentiert. Natürlich werden die Tiere hinterher alle getötet.



Für Mai ist auch schon das nächste "Forschungsprojekt" geplant. Es soll an Affen erforscht werden, wie aus Wahrnehmung Gedächtnis und Verhalten entsteht.
Und das alles wird durch unsere Steuergelder finanziert!

PETA hat dazu einen Aufruf gestartet

Kommentare:

  1. DAS MUSS GESTOPPT WERDEN! ICH WILL NICHT GEZWUNGEN SEIN; FÜR DIESE QUÄLEREI ZU SPENDEN!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. diese leute sollte man genau so quälen,warum ist dass erlaubt,tiere reagieren doch eh anders als menschen.
    vielen dank an diesen ******* richter,dass Tierversuche erlaubt sind!!!!

    AntwortenLöschen