Montag, 28. Juni 2010

Petition gegen Knorr

Habe jetzt eine Petition gegen die "Verbrauchertäuschung" von Knorr gestartet... (siehe Blog-Beitrag)

Hier kommt ihr zur Petition...

Die Unterschriften werde ich dann Knorr zukommen lassen, hoffe es beteiligen sich viele Leute daran...

Kommentare:

  1. versuchs doch mal hier zu melden: http://www.abgespeist.de/der_goldene_windbeutel_2010/

    AntwortenLöschen
  2. Ey, das ist ne geniale Idee, werde ich gleich mal als Produkt vorschlagen....

    AntwortenLöschen
  3. a.) Petition selbstverständlich umgehend unterschrieben!

    b.) Thx "Mausflaus" für den Tipp mit der Seite: www.abgespeist.de - kannte jene vorher noch nicht, scheint sehr interessant zu sein.

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht sollte man sich auch bei der Verbraucherzentrale beschweren?

    Auch in Hinblick darauf, dass Käfighaltung in Deutschland doch jetzt eh verboten ist, oder? Sie werben also mit einer Selbstverständlichkeit und das ist unzulässig.

    Naja, daran sieht man nur wieder, wie leicht sich die meisten Leute was vormachen lassen. Sonst gäbe es diese Werbung so nicht, bzw sie würde einen gegenteiligen Effekt haben.

    AntwortenLöschen
  5. Sich bei der Verbraucherzentrale zu beschweren ist eine gute Idee, werde gleich mal schauen was sich da machen lässt; einen Versuch ist es auf jeden Fall wert....

    Aber sie werben mit Bodenhaltung, nicht mit Käfighaltung. Aber in dem TV-Spot sieht es noch nichtmal nach Bodenhaltung aus, das sieht aus wie auf ´nem Bauernhof, und so eine Bodenhaltung möchte ich mal in der Realität sehen...

    AntwortenLöschen
  6. Hab an die Verbraucherzentrale geschrieben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich möchte Sie hiermit auf die unseriöse TV-Werbung von Knorr aufmerksam machen. In diesem Spot wird ein glückliches und gesundes Huhn in einem Bauernhofstall gezeigt. Hierbei soll es sich angeblich um die Bodenhaltung handeln. Die Realität der Bodenhaltung sieht aber keinsfalls so aus wie in der Werbung dargestellt und somit liegt eine Verbrauchertäuschung vor! Knorr wirbt mit falschen Tatsachen.

    Bitte prüfen Sie, ob diese Werbelüge überhaupt legal ist, vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen

    XXX"

    Die automatische Antwort:

    Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

    wir danken für Ihre Mitteilung und das uns entgegengebrachte Vertrauen.

    "Ihre Nachricht wird zur Kenntnisnahme an die zuständige Fachabteilung weiter geleitet. Bitte beachten Sie, dass wir diese Emails nicht beantworten.
    Wir prüfen, wie wir Ihre Hinweise im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit aufgreifen können. Eine Rückmeldung ist uns aus Kapazitätsgründen nicht möglich.
    Wir danken für Ihr Verständnis!

    Verbraucherzentrale NRW"

    Na toll, typisch Amt, hauptsache keine Arbeit machen und mal eine email beantworten.

    AntwortenLöschen
  7. Nee da hast du mich falsch verstanden: Käfighaltung ist ja in Deutschland mittlerweile verboten. Oder?
    Dann wäre Bodenhaltung also das ganz Normale, Mindeste. Und insofern wäre Werbung damit im Sinne des Tierschutzgedankens also eine Werbung für Selbstverständlichkeiten. (So wie: "Endprodukt nicht an Tieren getestet" bei Kosmetik - das ist gar nicht mehr zulässig in D und darum darf damit auch nicht geworben werden)

    AntwortenLöschen
  8. PS Finds klasse dass du an die auch geschrieben hast. Ich bin immer zu faul mir die Seiten und Adressen rauszusuchen...

    AntwortenLöschen
  9. Na klar, man tut was man kann ;-)
    LG...

    AntwortenLöschen