Dienstag, 23. Februar 2010

Am 25.2. soll er sterben: Malinois Mischling Sam , 1 Jahr alt

Dies ist der Start einer neuen Rubrik dieses Blogs.

Und es geht schon mit einem traurigen und sehr dringenden Aufruf los...

Der Malinois-Mischling Sam ist erst 1 Jahr alt und soll am 25.02.10 getötet werden!
Es ist doch einfach nur grausam, dass ein Tier aufgrund Platzmangels getötet wird...



Sam ist sehr verschmust, verträglich mit allen Hunden und Kindern, er ist wirklich ein lieber Kerl. Gesundheitlich ist er in bester Verfassung.

Bitte meldet euch, wenn ihr Sam zu euch nehmen könnt. Ihr könnt ihn auch übergangsweise zu euch in Pflege nehmen, dann wird weiterhin ein Zuhause für ihn gesucht.

Bitte melden bei: Animalsave.Europa@gmail.com

Animalsave Europa
Die private Tierschutz Organisation in Spanien
http://animalsave-europa.de.tl


Bitte fragt auch in eurem Bekanntenkreis nach und verbreitet diesen Aufruf im web, tausendmal danke!!

Kommentare:

  1. Hallo,
    habt ihr es schon mal mit einer Patenschaft über den Tierschutzbund Te. 0228/604960 versucht?

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis...
    Hab die Nr. gleich an Animalsave Europa weitergegeben... Nochmals danke...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    aus Platzmangel dürfen keine Tier getötet werden. Wir würden empfehlen, den zuständige Tierschutzverein oder das Veterinäramt zu benachrichtigen. Der Tierarzt
    darf auch keinen gesunden Hund töten wegen "Platzmangel".

    Mit freundlichen Grüßen

    Antje Feldmann


    Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH)
    Walburger Str. 2
    Postfach 1218
    D-37213 Witzenhausen
    Tel: 0049-5542-1864
    Fax: 0049-5542-72560
    e-mail 1: feldmann@g-e-h.de
    e-mail 2: feldmannantje@web.de
    Internet: www.g-e-h.de

    Geschäftsführung: Antje Feldmann
    Vorsitzender: Dr. Peter Schweiger
    Amtsgericht Eschwege VR 1370

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tipp!
    Aber Sam war leider in einer Perrera in Spanien und hatte somit einen festen Tötungstermin bekommen.
    Aber zum Glück hat sich jemand rechtzeitig gemeldet der ihn in Pflege nehmen konnte...

    AntwortenLöschen