Dienstag, 9. November 2010

Zitate aus "Tiere essen"

So, ich habe es tatsächlich geschafft ein paar Seiten des Buches "Tiere essen" weiterzulesen :-) Man kommt ja zu nix....

Und hier wieder das Highlight meiner letzten Lesestunde:

"Das erste Vergessen"

Wir sehen heute so selten Nutztiere, dass es sehr einfach ist, das alles zu vergessen. Die Generationen vor uns waren viel vertrauter mit den Charakteren ihrer Tiere und der Gewalt, die ihnen angetan wurde. Sie wussten noch, dass Schweine verspielt, klug und neugierig sind (wie würden sagen: "wie Hunde") und dass sie ein kompliziertes Sozialverhalten haben (wir würden sagen: "wie Primaten"). Sie wussten noch, wie ein Schwein in einem Käfig aussieht und sich verhält, ebenso wie sie den kleinkindartigen Schrei kannten, den ein Schwein ausstößt, wenn es kastriert oder geschlachtet wird.

Weniger Kontakt zu Tieren zu haben macht es einfacher, die Frage beiseitezuschieben, inwiefern wir Einfluss auf ihre Behandlung haben. Das Problem mit dem Fleisch ist ein abstraktes geworden: Es gibt kein einzelnes Tier mehr, keinen einzelnen freudigen oder gequälten Blick, keinen wedelnden Schwanz und keinen Schrei. Die Philosophin Elaine Scarry sagt, dass "Schönheit immer im Detail liegt." Grausamkeit hingegen bevorzugt die Abstraktion.

Kommentare:

  1. Schön, dass du hier einige Ausschnitte des Buches aufzählst. Ich hatte es selbst in aller Eile quasi verschlungen und finde es jetzt schön, nochmal einzelne, nennenswerte Stellen hier zu lesen! Danke :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das Buch hat mich geflasht.

    AntwortenLöschen
  3. Bis ich ein Buch durchhabe vergehen meist Wochen (wenn nicht sogar Monate).... Meistens vergesse ich dann schon worum es überhaupt ging, aber na ja ;-)
    Bei diesem Buch fällt es einem aber leicht beim Lesen dranzubleiben....
    LG...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich habe es bereits gelesen es ist ein MUSS.
    Herzliche Grüße
    Silvia-Maria

    AntwortenLöschen
  5. Finde es auch super, hier Zitate aus dem Buch zu lesen. Ist schon eine Zeit her, dass ich die englische Version des Buches gelesen habe, und freue mich, daran erinnert zu werden :)

    AntwortenLöschen
  6. Es stimmt zwar, dass wir oft nicht achtsam mit unseren Nutztieren umgehen, dass wir diese aber zur Ernährung brauchen und wollen, wird sich nicht ändern.

    AntwortenLöschen
  7. @ Lernen-Wissen:
    Wir brauchen sie nicht!
    Wir wünschen uns nur, dass es so wäre!


    Ich habe Das Buch nicht gelesen aber die Zitate gefallen mir :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss es auch endlich mal weiterlesen ;-)
    LG...

    AntwortenLöschen