Sonntag, 23. Januar 2011

Letzte Zitate aus "Tiere essen"

So, und nun aber wirklich die letzten Zitate des Buches ;-) Das sind auf jeden Fall meine Favoriten...

"Im Zentrum unserer Thanksgiving-Tische steht ein Tier, das nie frische Luft geatmet oder den Himmel gesehen hat, bis es zur Schlachtbank geführt wurde. Auf unseren Gabeln steckt ein Tier, das unfähig war, sich zu reproduzieren. In unseren Bäuchen liegt ein Tier mit Antibiotika im Bauch."

"Wir können uns nicht mit Unwissenheit herausreden, nur mit Gleichgültigkeit. Wer heute lebt, gehört zu den Generationen, die es inzwischen besser wissen. Wir haben die Last und die Gelegenheit, in einer Zeit zu leben, in der die Kritik an der Massentierhaltung ins allgemeine Bewusstsein gedrungen ist. Wir sind diejenigen, die man zu Recht fragen wird: Was habt ihr getan, als ihr die Wahrheit über das Essen von Tieren erfahren habt?"

Kommentare:

  1. Hi!
    Ich wollt nur sagen, ein großes Lob an dich und deinen Blog! (Natürlich auch an alle andern, die so einen Blog führen.)
    Ich wollte schon lange meinen FLeischkonsum beenden. Allerdings habe ich es bis jetzt nie durchgezogen oder mich rausgeredet.
    Doch dank deinem Blog bin ich nunr fest entschlossen, meinen Fleischkonsum zu senken und letztendlich kein Fleisch mehr zu Essen.
    In diesem Sinne ganz lieben Dank!
    Mach weiter so!
    Grüße, Neko

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das freut mich ja jetzt total!! Dann drück ich schonmal ganz doll die Daumen für dein Vorhaben!!

    Gaaaanz ♥ Grüße an dich...

    AntwortenLöschen
  3. Das letzte Zitat stimmt absolut, leider ist es wohl den meisten Gleichgültig :(

    AntwortenLöschen
  4. Ebenfalls zum Thema, was in Asien so passiert:

    http://wahnsinnausdemwok.wordpress.com/2011/07/22/essen-sie-sich-zum-multiplen-orgasmus-hardcore/

    AntwortenLöschen