Montag, 12. April 2010

Die Bucht war ´ne Wucht :-)

Juhuuu!! Am Samstag Abend war es endlich soweit, ich hab mir die DVD "The Cove - Die Bucht" angeschaut, da ich absolut keinen Bock auf Dieters Visage bei DSDS hatte und mir den Film sowieso unbedingt noch reinziehen wollte ;-) (man kommt ja zu nix...)



Ich muss sagen, "Die Bucht" ist ´ne Wucht!! Der Filmtrailer, wo gesagt wird, dass der Film eine Mischung aus Flipper und Die Bourne Identität ist, hat nicht gelogen! Der Film ist ab 6 Jahren freigegeben, ist aber nicht unbedingt für das Alter zu empfehlen. Zwar werden die Abschlacht-Szenen nicht ganz so direkt gezeigt, aber es ist viel Blut zu sehen....

Der Film handelt von der Delfinjagd im japanischen Küstenort Taiji. Der ehemailge Flipper-Trainer Richard O´Barry, der sich seit 38 Jahren gegen den Fang von Delfinen einsetzt, spielt sozusagen die Hauptrolle. Man begleitet ihn bei seinem täglichen Kampf gegen die Delfinabschlachter. Es ist wirklich spannend dabei zuzusehen, wie er ein Spezialistenteam zusammenstellt und nachts auf dem abgesperrten Gelände heimlich Kameras installiert werden.

Die Delfine werden mit Booten an das Ufer getrieben, wo Delfin-Trainer sich dann die besten Tiere aussuchen. 150.000 Dollar werden für einen Show-Delfin gezahlt! Die übriggebliebenen Tiere werden brutal abgeschlachtet. Das Wasser der gesamten Bucht färbt sich tiefrot, die Tiere schwimmen halb tot umher. Durch installierte Unterwasser-Mikrofone kann man die verzweifelten Hilferufe der Delfine hören. Das sind wirklich schockierende Geräusche, spätestens nachdem man das gehört hat möchte man nie wieder ein Delfinarium besuchen!

Zwischendurch werden Aufnahmen von Delfinen in Freiheit gezeigt, da wird einem bewusst, dass diese Tiere rein gar nichts in Gefangenschaft zu suchen haben. Richard O`Barry erzählt auch viel von seiner Arbeit mit Flipper und dass er das Leid damals noch nicht erkannt hat. Delfine atmen nicht automatisch, es ist eine kontrollierte und bewusste Handlung; Flipper ist in die Arme seines Trainers Richard O`Barry geschwommen und ist gestorben, indem er einfach aufgehört hat zu atmen.... (er wollte wohl in Gefangenschaft nicht mehr weiter leben....).

Hier die wichtigsten Fakten des Films:

- die meisten Japaner wissen nichts von der grausamen Jagd
- Delfinfleisch wird als Walfleisch etikettiert und verkauft
- Delfinfleisch weist einen hohen Anteil an Quecksilber auf, viele Japaner sind daran bereits gestorben
- Subventionen werden nicht angenommen, die Regierung gibt den Auftrag zur Tötung der Delfine, da diese als Schädlinge angesehen werden, die große Mengen an Fisch verzehren (und uns armen Menschen wegfressen)
- 32.000 Delfine werden jährlich verspeist
- Delfinfleisch wurde eine zeitlang an Schulen verschenkt als Pausenmahlzeit (trotz der erhöten giftigen Quecksilberwerte)

Am Ende des Films werden diese websites empfohlen:

http://www.takepart.com/thecove/

http://www.opsociety.org/
http://www.savejapandolphins.org/

==>> Habt ihr den Film auch schon gesehen? Seid ihr auch so begeistert??

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen