Freitag, 2. April 2010

Karfreitagsfisch ohne Fisch?

Zum Glück ist heute Karfreitag, endlich konnte man mal aussschlafen *freu*

Am Karfreitag wird ja bekanntlich auf Fleisch verzichtet (für mich also ein Tag wie jeder andere)...

Traditionell wird an diesem Tag Fisch gegessen, da der Fisch eines der ältesten Symbole ist, durch das sich die Christen zu erkennen geben. Fisch heisst auf griechisch Ichthys, das sind die Anfangsbuchstaben von "Iesos Christos Theou Yios Soter". Übersetzt bedeutet das "Jesus Christus, Gottes Sohn, Retter".

So, genug geklugscheissert ;-) Jetzt gehts ans Eingemachte bzw. an ein vegetarisches Fischgericht ohne tote Fische!

4 Portionen Fisch-Filets:
gefunden bei PETA

Man nehme:

500 g fester Tofu
1 Ei / bitte aus Biohaltung / oder 1 Ei-Ersatz für die ganz harten unter euch
2 Essl. Sojasauce
1/4 Tasse Weizenkeime
1/4 Tasse Maismehl
1/4 Teel. Paprika
1/4 Teel. getrockneter Basilikum
1 Prise getrockneter Thymian
Öl zum Frittieren

Den Tofu in 0,6 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben dick in Küchenpapier wickeln und abtupfen, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen.

Den Ei-Ersatz und die Sojasauce zusammen in einer kleinen Schüssel aufschlagen. Weizenkeime, Maismehl, Paprika, Basilikum und Thymian auf einem Teller mischen.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Jede Tofuscheibe in die Ei-Ersatzmischung tunken, dann von beiden Seiten in der Weizenkeimmischung panieren. Die Scheiben ausbacken, bis sie auf beiden Seiten goldbraun sind. Mit Tofu-Tartar-Sauce (siehe Rezept) servieren. (Oder einfach eine andere scharfe Sauce verwenden)

Pikante Tartar-Sauce

Diese köstliche Sauce ist eine Bereicherung zu jedem “Fisch”gericht.
1/2 Pfund weicher oder mittelfester Tofu
1/4 Tasse Färberdistelöl
Saft einer ½ Zitrone (1 bis 1 ½ Essl.)
1/2 Teel. Salz
2 Teel. Senf
1/4 Tasse süßes Pickle Relish
Tofu mit Öl, Zitronensaft, Salz und Senf im Mixer glatt mixen. Das Relish zugeben und servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und MAHLZEIT!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen