Dienstag, 6. April 2010

Stoppt die sinnlose Tötung der Eintagsküken!

Der bmt (Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.) hat eine Kampagne gegen das Töten von Eintagsküken ins Leben gerufen.



Gerade jetzt an Ostern konnten wir ja überall die kleinen, süßen, flauschigen gelben Küken bewundern... Aber nur die wenigstens Menschen wissen überhaupt, dass von diesen süßen Piepmätzen ca. 40 Millionen jährlich vergast oder zerhäckselt werden, und diese Anzahl alleine in Deutschland!

Denn diese 40 Millionen Küken sind männlich und können bekannterweise keine Eier legen. Auch zur Fleischmast taugen die Männchen nicht, da sie zu langsam Fleisch ansetzen. (Wie bei uns Menschen, wir Frauen setzen nun mal schneller Fett an...) :-(

Und da hat sich der clevere Mensch mal wieder Gedanken gemacht und entschieden, diese wehrlosen Tiere doch direkt am Tag ihrer Geburt zu töten! Ein Tier "Eintagsküken" zu nennen sagt da schon alles aus! Dabei ist das Töten von Tieren ohne vernünftigen Grund laut Tierschutzgesetz verboten, aber das scheint in diesem sonst so paragrafengeilen Land niemanden zu interessieren!

Hier gehts zur Kampagne des bmt

Der bmt möchte 40.000 Protestkarten an unsere Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner schicken. Diese Karten könnt ihr kostenlos per mail bei mail@bmt-tierschutz.de anfordern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen