Freitag, 9. April 2010

Schließung der Pelzfarmen in Deutschland gefordert

Es gibt eine neue Petition beim Deutschen Bundestag....

Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die noch vorhandenen Pelzfarmen in Deutschland endlich geschlossen werden. Und das nicht erst irgendwann, sondern so früh wie möglich.

Begründung

Großbritannien und Österreich haben es vorgemacht. Deutschland zählt zwar schon zu den gehobeneren Ländern was Tierschutz betrifft, aber es existieren immer noch Pelzfarmen, die unsagbares Leid verursachen. Die einzigen die nicht leiden sind die Pelzfarmer, die Modeindustrie und die Menschen, die Pelz tragen. Wir leben nicht mehr in der Steinzeit, Pelz ist für uns nicht mehr überlebenswichtig. Für Tiere jedoch schon.
Pelzfarmen verstoßen gegen viele Paragraphen des Deutschen Tierschutzgesetzes. So zum bespiel gegen die gesamten ersten beiden Abschnitte (Grundsatz und Haltung), eben dieses Gesetzes. Ebenso wird gegen §11b des Achten Abschnitts verstoßen, da aufgrund der Haltung ebenso inzestuöse Verbindungen hervorgehen. Mal abgesehen davon, dass dies ebenso mit dem Verstoß gegen die ersten beiden Abschnitte einhergeht.

Desweiteren gibt es keinen ersichtlichen Grund Pelzhandel, sowie Pelzfarmen weiter zu betreiben. Die getöteten Tiere werden einfach weggeworfen. Nicht mal wirtschaftlich gesehen wäre Pelz von Wert.

Hier gehts zur Petition

1 Kommentar:

  1. Muß etwas dazu schreiben. Nun, jährlich werden über 90 Milionen Felle benötigt, die kann die Natur nicht bieten, so sind andere Wege zu bestreiten. Auch finde ich in jeder Aktivistengruppe, nur Demos, gegen die Haltung, gegen die Farmen, kein einziger Bericht zeigt einen Vorschlag, an die Farmen, eben ein gemeinsamen Weg finden, die Mißstände zu beheben, sehr engstirniges Denken.

    Was mich weiterhin beschäftigt. Jedes Haustier verbringt hauptsächlich in seinem Käfig sein Dasein, und dies wesentlich länger, als ein Pelztier, auf einer Farm (Ein Farmpelztier lebt 6-7 Monate, ein Haustier bis zu 13 Jahre), ebenso toll, was mich zum Nachdenken bringt.

    Ein weiterer Punkt ist das Tragen von pelz-, lederloser Kleidung. Diese Kleidung wird chemisch hergestellt. Dies ist der Punkt. Die Wirtschaft, die Industrie erwärmt die Erde gravierend, im Gegensatz zum Kfz. Ebenso werden dafür mehr Rohstoffe benötigt, die über jahrtausende entstanden sind, geschweige die Verschmutzungen der Gewässer, der Natur, wo die Tiere über Jahre kläglich dahinsichen und sterben (auf einer Farm sind es Sekunden, bzw. wenige Minuten, eben kontrolliert). Ich kann mich nicht daran gewöhnen, Menschen die gegen das direkte Tiertöten wettern, das wesentliche längere Sterben von Tieren ignorieren.

    Ihr seid spitze, gut daß es Scheuklappen gibt.

    AntwortenLöschen