Samstag, 19. März 2011

Eisbär Knut ist tot!

Ich bin ja seit gestern bei Twitter angemeldet. Eigentlich hat mich das nie besonders interessiert, aber dann wollte ich es doch mal selber probieren und hab mich angemeldet. Ich hab auf der rechten Seite ein "Follow me-Button" eingefügt, wenn ihr auch bei Twitter seid könnt ihr mir gerne folgen ;-) Mein Twitter Name ist angel4animalz... Oder hier klicken...

Und über Twitter hab ich dann auch die erste Nachricht erhalten, dass der Eisbär Knut tot ist! Ich dachte erst das hätte jemand nur so zum Spaß geschrieben, aber google hat das leider bestätigt.

Hier zur traurigen Nachricht...


Der arme Kerl wurde nur 4 Jahre alt, wenn man bedenkt dass Eisbären in Freiheit 25 bis 30 Jahre alt werden, ist das schon sehr jung.

Gut, "es war nur ein Eisbär" könnte man da sagen, jeden Tag sterben Millionen Tiere um auf unseren Tellern zu enden, aber ich war trotzdem ein bisschen schockiert über diese Nachricht...

Kommentare:

  1. die todesursache würde mich echt mal interessieren...

    AntwortenLöschen
  2. @Mausflaus: Das würd mich auch mal interessieren, normal ist das ja nicht. Er soll ja jetzt obduziert werden...

    AntwortenLöschen
  3. Ich finds auch traurig... Aber ich sehe schon die ganze Nation heulend vorm Fernseher sitzen und die Boulevard-Schlagzeilen vor meinem Auge und da wird mir dann wieder ganz anders. Das Schwein, was neben Knuts Gehege als "Knut-Wurst" verkauft wurde, ist ach tot und da kräht kein Hahn nach. Naja, vielleicht sehe ich auch nur schwarz.

    So oder ist es traurig für den kleinen großen Eisbär.

    AntwortenLöschen
  4. @Mneme: ja, die ganzen Zeitschriften werden sich jetzt wieder ´ne goldene Nase verdienen mit den ganzen Beiträgen darüber...
    Libyen und Japan interessieren dann niemanden mehr!!

    AntwortenLöschen
  5. Auch mich interessiert die Todesursache .

    Ein kurzes Zooleben: keine Mutter, dann einen menschlichen Pfleger als Ersatz, konnte kein artgerechtes Sozialverhalten erlernen, dann starb der Pfleger, dann eine junge Eisbärin, die nach allzu kurzer Zeit wieder fort musste, dann die Vergesellschaftung oder der Versuch mit drei älteren Eisbärinnen , die umstritten war...
    kam der junge Eisbär damit zurecht ???

    Ich vermute der Zoo wäre dem Tier gerechter geworden, wenn die junge Bärin seine Partnerin hätte bleiben können wo auch immer. Aber wie immer wirtschafliche Gründe ....
    Geld über alles, traurig finde ich es schon ....

    Ein Beispiel unter vielen unserer heutigen "Attraktionen ".....

    Ein kurzes traurige Leben, wie bei so vielen Tieren !

    AntwortenLöschen
  6. Armer Knut... Ich war zwar nie Fan von dem Eisbären, aber traurig ist es ja immer wenn ein Tier stirbt. Bei Bruno fand ich es damals aber beinahe schlimmer...

    AntwortenLöschen
  7. Mir gehts wie Bella Luna, ich finde es traurig das ein Tier gestorben ist - nicht das es unbedingt Knut war, nein einfach die Tatsache, dass ein Tier viel zu jung gestorben ist :(

    AntwortenLöschen
  8. Noch zu Twitter: falls du mal mehr schreiben willst aber der link den du einbindest nimmt zu viel platz weg, dann kannst du ihn auf tinyurl.com verkürzen lassen. Einfach reinkopieren und er spuckt dir einen kurzen Link aus :)

    AntwortenLöschen
  9. @Eriinnye: Danke für den Tipp mit dem Link bei Twitter :-) Der nimmt wirklich meistens schon sämtliche Zeichen ein... LG..

    AntwortenLöschen