Donnerstag, 25. März 2010

Hund brutal erschlagen!

In Zalaszabar (Ungarn) wurde ein Hund brutal von Betrunkenen totgeprügelt, aus reinem Spaß!!

Sein Schädel wurde eingeschlagen, sein Körper war übersät von Blutergüssen. Der Zustand von dem Hund war so schlecht, dass er eingeschläfert werden musste.

Hier der Bericht mit Bildern der Tierhilfe Ungarn, aber Vorsicht, die Bilder sind wirklich schockierend!!

http://www.ungarn-tierhilfe.eu/geschlagen.htm

Das ist eine Schande! Und das, obwohl sich seit dem 15.01.2010 das Tierschutzgesetz in Ungarn verschärft hat. Tierquälerei wird mit Freiheitsentzug von bis zu 3 Jahren bestraft, aber anscheinend schreckt das die Bürger nicht ab!

Bitte schreibt deshalb den Bürgermeister von Zalaszabar an und bittet ihn um eine hohe Bestrafung der Täter, damit andere Leute vor solchen Taten abgeschreckt sind.

Hier die Kontaktdaten:

Dr. Kalmár István

email: polg.hivatal@zalaszabar.hu
Fax: +36-93-389-001
Telefon: +36-93-389-001

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen