Montag, 3. Mai 2010

Friedhof der Kuscheltiere

Nachdem der 1. Mai nun ausgerechnet auf einen Samstag gefallen ist und man so noch nichtmal shoppen gehen konnte, hab ich mich am Sonntag auf den Weg zum verkausoffenen Sonntag zum Indupark in Dortmund gemacht. Bereits an der Autobahnausfahrt ist mir das unscheinbare Schild "Tierfriedhof" aufgefallen. Da konnte IKEA tatsächlich noch ein paar Minuten auf mich warten, musste nämlich erstmal zum Friedhof.... Leider war dieser abgeschlossen, ein paar Leute sind mit einem Schlüssel auf das Gelände gekommen. Viele Leute hatten Kerzen und Blumen dabei, es gab richtige Grabsteine mit Jahresangaben, da stand dann sowas drauf wie "Mein großer Racker...", fand ich schon bemerkenswert. Hatte sowas vorher noch nie gesehen.



Zuhause hab ich mir erstmal die Preisliste auf der Homepage des Tierfriedhofes angesehen, konnte die Preise gar nicht abschätzen. Für kleine Tiere wie Hamster zahlt man pro Jahr 35 EUR, für einen großen Hund 100 EUR. Finde die Preise ganz angemesen. Und gerade für Leute, die keinen Garten haben, ist das eine sehr gute Alternative.

Die Haustiere, vor allem Hunde und Katzen, begleiten einen ja auch ein ziemlich langes Stück des Lebens und gehören somit zur Familie, sodass ich das schon nachvollziehen kann, warum man diese Tiere begraben lässt.
Aber für Mäuse z. B. halte ich das schon für ziemlich übertrieben...

Was haltet ihr von der Idee, euer Haustier auf einem Tierfriedhof begraben zu lassen?

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee schön, wir haben auch einen kleinen Tierfriedhof im Garten. Tiere gehören zur Familie ganz klar also kann man ihnen auch eine schöne letzte Ruhestätte geben.

    AntwortenLöschen
  2. ich finds bescheuert, rausgeschmissenes geld. tot ist tot.... ob man die da verbrennt und die asche verstreut oder irgendwo einbuddet ist doch egal.
    seh ich in bezug auf menschen übrigens genauso... man kann auch an jemand denken ohne dass man vor 2qm blumenbeet mit nem kreuz drauf steht.

    AntwortenLöschen
  3. Klar kann man das so oder so sehen !

    Mein Tier ist (wahrscheinlich) jahrelang ein treuer Begleiter und Freund - auch wenn es stirbt ist es für immer in meinem Herzen, egal ob ich an seinem Grab stehe oder nicht !

    Ich finde allerdings die Vorstellung das mein gestorbener Liebling vom Abdecker zu Seife oder Futter verarbeitet wird gar nicht schön, daher haben wir die Tiere, die uns über die Jahre verlassen mußten, alle begraben !!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich selbst würde das nicht machen, finde es aber völlig okay, wenn jemand meint, sein Tier auf einem Tierfriedhof begraben zu lassen. Ich kenne auch Leute, die das gemacht haben.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen