Sonntag, 2. Mai 2010

Löwenjagd in Südafrika

Jagen an sich ist ja schon schrecklich, aber in Südafrika wird dem "normalen jagen" noch eins draufgesetzt... Und zwar werden dort Tiere als Trophäen gejagt, das sogenannte "Canned Hunting". Die Tiere, meistens Löwen, werden von den Menschen auf Farmen gezüchtet und dienen die erste Zeit ihres Daseins als Touristenattraktion. Wenn die kleinen niedlichen Löwen bei den Touristen ausgedient haben, werden sie in ein Gehege gesperrt, in dem sie den Jägern nicht entkommen können und von diesen bequem abgeschossen werden. Ein männlicher Löwe z. B. kostet 25.000 Euro, man kann sogar Löwenbabys erschiessen und diese später als Trophäe ausstopfen lassen. Bei den stolzen Preisen wundert es mich nicht, dass es ca. 160 dieser Farmen gibt.

Wenn ihr nicht wollt, dass Löwen so enden wie auf dem Bild....


...dann macht bei der Aktion von Vier Pfoten mit...

Hier gehts zum Protest

Bei RTL wurde auch schon über dieses Thema berichtet, hier könnt ihr euch den Beitrag ansehen...

Kommentare:

  1. Nein , ich will nicht , dass diese wunderschönen Tiere so enden. Es ist doch unglaublich, was man sich mit Geld alles kaufen kann. Eurer Blog ist Klasse, gebt den Tieren eine Stimme.

    AntwortenLöschen
  2. Ekelhaft, sorry mir fehlen die Worte.

    AntwortenLöschen