Dienstag, 4. Mai 2010

Zoo-Löwen aus Deutschland auf der Abschussliste?

Vor 2 Tagen habe ich hier schon von der Löwenjagd in Südafrika berichtet. Jetzt wurde bekannt, dass auch Löwen aus deutschen Zoos in die grausamen Zuchtfarmen vermittelt wurden.
Die Löwen Kuma, Gusti und Dunkelheit aus dem Serengeti-Park in Hodenhagen gelangten über einen Händler nach Südafrika, um dort ebenfalls von reichen Touristen erschossen zu werden.
Für 500 EUR wurden die Tiere verkauft, der Serengeti-Park versichert aber, nichts von den Plänen des Händlers gewusst zu haben bzw. keinen Einfluss auf die weitere Vermittlung zu haben.

Aber kann man das glauben? Interessiert es einen Zoo wirklich, wohin die ausgedienten Tiere gelangen? Die 3 Löwen sind inzwischen in Sicherheit, der Serengeti-Park hat sie bei einem neuen Besitzer mit großem Areal untergebracht. Warum macht sich der Park erst nach Einschalten der Medien für das Wohl der Tiere stark? Wahrscheinlich wollten sie aus den negativen Schlagzeilen noch heile rauskommen. Also ich werde denen erstmal eine mail schicken...

Hier zum Bericht von bild.de

Kommentare:

  1. Leider wurde die Seite gelöscht ... gibt es irgendwo noch einen anderen Link?

    AntwortenLöschen
  2. Hier ist noch ein anderer Link, hab den oben auch gleich geändert:

    http://www.bild.de/BILD/regional/bremen/aktuell/2010/05/06/serengeti-park-in-der-kritik/tierpark-loewen-an-jagdfarm-in-afrika-verkauft.html

    AntwortenLöschen